Ripuarier

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Franken (= die Freien, Kühnen) waren ursprünglich ein lockerer Zusammenschluss verschiedener germanischer Stämme vom Mittel- und Niederrhein.

Es bildeten sich unter ihnen zwei geographische Gruppierungen heraus, die später die "Ripuarier" (Rhein-Mosel-Gebiet) und die "Salier" (Rheinmündung bis Ärmelkanal) genannt wurden.

Die Ripuarier eroberten römisches Gebiet am Rhein und gründeten ein Reich in der Gegend um Köln, das bis ins heutige Hessen reichte.

Die Salier drängten nach Süden in römisches Gebiet, worauf die Römer sich bemühten, sie zu ihren Verbündeten zu machen, indem sie ihnen Siedlungsland zuteilten und sie gegen Belohnung gegen andere germanischen Stämme (wie Westgoten, Sachsen und Alemannen) einsetzten.

Persönliche Werkzeuge