Quaden

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Quaden, lateinisch Quadi, zu den Sueben gehörender elbgermanischer Stamm. Nach der Niederlage gegen Drusus Germanicus 9 v. Chr. zogen die Quaden vom Maingebiet nach Mähren, wo sie einen von Rom abhängigen Klientelstaat bildeten. Von 166 bis 180 kämpften sie als Verbündete der Markomannen gegen das Römische Reich. Im 4. Jahrhundert wurden sie mehrmals von den Römern besiegt; im 5. Jahrhundert zog ein Teil der Quaden mit den Vandalen und den Alanen nach Hispania, der andere blieb im Gebiet zwischen Waag und Gran und kam teilweise im 6. Jahrhundert mit den Langobarden nach Italia.


Quelle: Microsoft(R) Encarta(R) 99 Enzyklopädie.

Persönliche Werkzeuge