Aventin

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
bild:7_Huegel_Roms.jpg

Der Aventin (lat. mons aventinus) ist der südlichste der sieben Hügel Roms.

Nach der Gründungslegende Roms führten die Brüder Romulus und Remus zur Entscheidung über die Herrschaft Roms eine Vogelschau durch, Romulus auf dem Palatin, Remus auf dem Aventin. Auf dem Aventin wurde Remus auch begraben, nachdem sein Bruder ihn getötet hatte.

Auf dem Aventin befand sich in der Antike ein Tempel der Selene, Göttin des Mondes. 396 v. Chr. wurde das aus der eroberten etruskischen Stadt Veji stammende Kultbild der Juno dort in einem Tempel der Göttin aufgestellt.

Hier lebten vor allem die unteren, plebejischen Schichten, weshalb der Aventin auch stets einen politischer Unruheherd darstellte.


Quelle:

Wikipedia

Persönliche Werkzeuge