Startseite

Mitglieder
Team
Suche
FAQ
Privatforen » Verwaltung » Ideen-Board » Law & Order Germania » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kaeso Annaeus Modestus




Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 60

Law & Order Germania Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Guten Tag,

wie dem einen oder anderen schon mal gesagt habe, möchte ich in naher Zukunft einen Gerichtsprozess in Germania abhalten, um den zivilen IDs auch einen etwas längeren Plot zu bieten und auch Rechtsprechung in Germania zu etablieren. Derzeit läuft ja alles über Rom und die Praetoren.

Was für ein Fall verhandelt werden soll steht noch nicht fest und falls ihr gute Ideen habt nur her damit. Generell soll der Fall aber nicht vorher ausgespielt werden, sodass die Schuld oder Unschuld vorher nicht bekannt ist und auch wirklich erst durch das Urteil etabliert wird. So hat auch jede Partei eine reelle Chance zu gewinnen. Außerdem möchte ich auch einen römischen Prozess und keinen gesitteten IR-Prozess. Also gekaufte Zeugen, Falschaussagen, Erpressung, Bestechung. Alles ist erlaubt, allerdings sollte das auch nicht vor aller Augen geschehen Außerdem soll es ein johlendes und buhendes Publikum geben und Schmähreden auf die Gegner.

Ich lade euch also herzlich ein bei der Sache mitzumachen. Ob mit eurer ID einem NPC oder in einer sonstigen Form, ganz wie ihr wollt. Anwälte, Kläger oder Beklagter, oder Zeugen es gibt viele Möglichkeiten. Ich werde später noch einen Thread im Privatforum aufmachen, wo man die Sache noch besprechen kann.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kaeso Annaeus Modestus am 22.08.2011 21:51.

20.08.2011 09:55 Kaeso Annaeus Modestus ist offline Email an Kaeso Annaeus Modestus senden Beiträge von Kaeso Annaeus Modestus suchen Nehmen Sie Kaeso Annaeus Modestus in Ihre Freundesliste auf
Numerius Duccius Marsus




Dabei seit: 01.02.2008
Beiträge: 1714

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Soderle, ich mache mal den Anfang.

Ich hätte da einen Prozessvorschlag, der für die Stadt von ungemeiner Bedeutung ist.
Denn: Die Stadtkasse ist leer. Alles weg. Futsch. Alle alle.

Wo ist das Geld hin? Wurde es geklaut? Wenn ja, wer hat's geklaut?

Verdächtige sind selbstverständlich erst einmal sämtliche Stadtbeamten.
Aber gibt es womöglich bereits konkrete Tatverdächtige? Zeugen, die nachts vermummte Gestalten mit Wagenladungen voller Kisten sahen?
Hat der Nachtwächter etwas gesehen?


Da der Prozess ohne vorhergegangenes Spiel ablaufen soll, schlage ich vor sich hier nicht allzuviele Gedanken über die Details zu machen, sondern erst einmal zu sagen, ob euch dieser Plot gefällt. Alles weitere würde sich dann denke ich im Prozess ergeben, nicht wahr? *zu Modestus schielt*

__________________
Faramir über die Eotheod: "Und wir lieben sie: hochgewachsene Männer und schöne Frauen, beide gleichermaßen tapfer, goldblond, helläugig und stark; sie gemahnen uns an die Jugend der Menschen, so wie sie in Ältesten Tagen waren"

21.08.2011 13:00 Numerius Duccius Marsus ist offline Email an Numerius Duccius Marsus senden Beiträge von Numerius Duccius Marsus suchen Nehmen Sie Numerius Duccius Marsus in Ihre Freundesliste auf
Faustus Domitius Massula




Dabei seit: 02.07.2009
Beiträge: 28

Konzeption für ein Verbrechen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also erst mal finde ich den Vorschlag von Marsus überhaupt nicht gut. Ich habe nämlich grade meinen Beitrag als Decurio eingezahlt.

Aber: fort ist fort. Und so meine ich, man könnte aus dem Vorschlag von Marsus etwas machen. Ich hatte Modestus vorgeschlagen, die von Terentius Primus aufgedeckte Korruption in Confluentes zum Thema zu machen. Aber, da gibt es einige Haken und Ösen, die dagegen sprechen.

Immerhin könnte man als Täter für den Marsus-Fall die noch flüchtigen Stadtbeamten von Confluentes in Betracht ziehen. Die haben zwar die Gemeindekasse von Confluentes mitgehen lassen, aber inzwischen in der Belgica verprasst. Jetzt haben sie in Mogontiacum einem trunksüchtigen Stadtdiener, während der im Lupanar weilte, den Schlüssel zur Curia gestohlen und sich so neue Kohle besorgt.

Ich will nicht vergessen, darauf hinzuweisen, dass du, Marsus, bei diesem Szenario vielleicht in Schwierigkeiten kommen könntest, weil man dir nachlässige Handhabung deiner Dienstaufsichtspflicht vorwerfen könnte.
Vorsicht!
Gruß
Massula

21.08.2011 23:46 Faustus Domitius Massula ist offline Email an Faustus Domitius Massula senden Beiträge von Faustus Domitius Massula suchen Nehmen Sie Faustus Domitius Massula in Ihre Freundesliste auf
Mathayus Magonidas




Dabei seit: 17.03.2011
Beiträge: 138

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe soll das Spiel die Zeit nach dem Verbrechen sein richtig?
Wenn ja bin ich sehr gerne dabei und Mathayus würde sich da als "Ermittler" anbieten da er damit ja ein klein wenig Erfahrung hat durch seine Zeit bei den Vigilen in seiner Heimat (die waren doch "Feuerwehr" und sowas wie "Polizei" oder?)

22.08.2011 12:42 Mathayus Magonidas ist offline Email an Mathayus Magonidas senden Beiträge von Mathayus Magonidas suchen Nehmen Sie Mathayus Magonidas in Ihre Freundesliste auf
Kaeso Annaeus Modestus




Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 60

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mathayus Magonidas
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe soll das Spiel die Zeit nach dem Verbrechen sein richtig?
Wenn ja bin ich sehr gerne dabei und Mathayus würde sich da als "Ermittler" anbieten da er damit ja ein klein wenig Erfahrung hat durch seine Zeit bei den Vigilen in seiner Heimat (die waren doch "Feuerwehr" und sowas wie "Polizei" oder?)


Du bist herzlichst eingeladen mitzumachen. Mit deiner ID oder auch als NPC wenn du möchtest (falls zu etwa einen Advocatus spielen willst, aber keinen Cursus Iuris hast).
Ich habe im ersten Beitrag noch einmal die PN eingefügt, damit du weißt worum es in etwa geht.

Ein Ermittler wäre generell denkbar. Aber dann für eine Seite. Magonidas könnte für den Verteidiger neue Zeugen oder Beweise auftreiben bzw. verschwinden lassen. Zeugen bestechen und bedrohen etc. Aber eine Ermittlung in Stil der Cohortes Urbanae wird es eher nicht geben.

22.08.2011 21:58 Kaeso Annaeus Modestus ist offline Email an Kaeso Annaeus Modestus senden Beiträge von Kaeso Annaeus Modestus suchen Nehmen Sie Kaeso Annaeus Modestus in Ihre Freundesliste auf
Marcus Petronius Crispus


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 36

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich würde mich gern beteiligen (als was auch immer). Die Geschichte mit der Staatskasse halte ich aber für etwas ausgelutscht - das ist ja (wie erwähnt) gerade in Confluentes passiert, da muss es ja nicht direkt danach in Mogontiacum nochmal passieren.

Eine interessante Sache wäre meiner Ansicht nach aber auch etwa ein Korruptionsfall in der Stadtverwaltung (der eben auch die politische Klasse einbeziehen könnte, die davon evtl. etwas mitbekommen hat oder auch nicht), in dem Falle könnte Marsus z.B. als Ankläger fungieren...

22.08.2011 22:35 Marcus Petronius Crispus ist offline Email an Marcus Petronius Crispus senden Beiträge von Marcus Petronius Crispus suchen Nehmen Sie Marcus Petronius Crispus in Ihre Freundesliste auf
Marcus Vinicius Hungaricus




Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 434

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Faszinierend. Wenn ich nämlich auf das Wisim-Konto von Confluentes schau, ist das bei weitem nicht leer, das von Mogontiacum hingegen schon (sieht man von zwei Einzahlungen ab).

23.08.2011 09:08 Marcus Vinicius Hungaricus ist offline Email an Marcus Vinicius Hungaricus senden Beiträge von Marcus Vinicius Hungaricus suchen Nehmen Sie Marcus Vinicius Hungaricus in Ihre Freundesliste auf
Numerius Duccius Marsus




Dabei seit: 01.02.2008
Beiträge: 1714

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Richtig. Ich mein das ernst. Das Wisim-Konto IST leer. Wir MÜSSEN also den Diebstahl ausspielen und das Geld wiederbeschaffen...

Mir wurde zugetragen, dass wir das Wisim-Geld auch wiederbekommen, wenn wir da ne schöne Story draus machen und das richtig ausspielen. Ich bitte daher darum, sich da etwas reinzuhängen. Sonst wird's in nächster Zeit nämlich keine großen Bauprojekte oder Brotspenden oder so etas geben. Augenzwinkern

__________________
Faramir über die Eotheod: "Und wir lieben sie: hochgewachsene Männer und schöne Frauen, beide gleichermaßen tapfer, goldblond, helläugig und stark; sie gemahnen uns an die Jugend der Menschen, so wie sie in Ältesten Tagen waren"

23.08.2011 13:27 Numerius Duccius Marsus ist offline Email an Numerius Duccius Marsus senden Beiträge von Numerius Duccius Marsus suchen Nehmen Sie Numerius Duccius Marsus in Ihre Freundesliste auf
Cleonymus


Dabei seit: 30.09.2007
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Nimbactus beteiligen sich gerne als Mittelsmänner falls jemand Interesse am verschwinden eines Zeugen, Einschüchterungen, Erpressungen oder Bestechungen hat und sich nicht selbst die Finger schmutzig machen will ... einfach PN an Cleonymus Augenzwinkern

23.08.2011 17:56 Cleonymus ist offline Email an Cleonymus senden Beiträge von Cleonymus suchen Nehmen Sie Cleonymus in Ihre Freundesliste auf
Faustus Domitius Massula




Dabei seit: 02.07.2009
Beiträge: 28

Spielablauf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also erst mal: Marsus, wo hast du das Geld versteckt? großes Grinsen

Eigentlich zwingst du uns jetzt zu deinem Plot. Na gut, dann müssen wir, wenn das allgemein akzeptiert wird, jetzt einiges klären:
Wer entdeckt wie die leere Kasse?
Wer wird mit den Ermittlungen beauftragt?
Welche Spuren oder Hinweise gibt es?
Wenn die Täter gefasst sind:
Wer macht die Anklage? Braucht man dafür einen (Staats-) Anwalt?
Die Gerichtsbarkeit liegt a) bei der Civitas? b) bei der Provinz?
Wir sollten uns zunächst mal mit den ersten drei Fragen beschäftigen.

@Crispus: bei deinem Vorschlag (den man nicht übergehen sollte) wäre es gut zu wissen, was mit der Bestechung bezweckt wird . Dann könnte man auch den Kreis der Beteiligten auswählen.

Gruß
Massula

23.08.2011 21:55 Faustus Domitius Massula ist offline Email an Faustus Domitius Massula senden Beiträge von Faustus Domitius Massula suchen Nehmen Sie Faustus Domitius Massula in Ihre Freundesliste auf
Numerius Duccius Marsus




Dabei seit: 01.02.2008
Beiträge: 1714

RE: Spielablauf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Faustus Domitius Massula
Also erst mal: Marsus, wo hast du das Geld versteckt? großes Grinsen

Wenn ich das nur noch wüsste...Augen rollen

Zitat:
Original von Faustus Domitius Massula
Eigentlich zwingst du uns jetzt zu deinem Plot.

Das tut mir leid, aber mir geht es ja auch nicht anders. Das Geld ist ohne jemandes Verschulden abhanden gekommen, indem der Stadt Betriebe vererbt wurden, die fröhlich weiterproduzierten. Und da zwischenzeitlich niemand Duumvir war und keiner das WiSim-Konto kontrollierte, ist immer weiter Geld abgebucht worden. Dumm gelaufen... unglücklich

Zitat:
Original von Faustus Domitius Massula
Na gut, dann müssen wir, wenn das allgemein akzeptiert wird, jetzt einiges klären:
Wer entdeckt wie die leere Kasse?
Wer wird mit den Ermittlungen beauftragt?
Welche Spuren oder Hinweise gibt es?
Wenn die Täter gefasst sind:
Wer macht die Anklage? Braucht man dafür einen (Staats-) Anwalt?
Die Gerichtsbarkeit liegt a) bei der Civitas? b) bei der Provinz?
Wir sollten uns zunächst mal mit den ersten drei Fragen beschäftigen.

Entdecker: Der Schatzmeister bzw. der Quaestor wird die leere Kasse entdecken. Das handle ich die Tage zügig ab. Wichtiger wird die Diskussion des Skandals im Ordo.

Ermittler: Nun...vielleicht bietet sich ja jemand an. Ansonsten müsste irgendwer, der schon ein klitzekleines bisschen Erfahrung hat, herhalten. Denn eine offizielle Ermittlungsstelle gibt es nicht.

Spuren oder Hinweise...tja...da müsste man sich jetzt erst einmal darüber im Klaren sein, wie der Fall gestaltet sein soll. Ist von vornherein alles klar? D.h. ist alles sim-off abgesprochen und im Laufe des Plots entwickelt sich nur eine gewisse feinere Ausgestaltung der Geschehnisse? Ooooder soll es nur einen Narrator geben, der den Spielern gewisse Tipps und Hinweise an bestimmten Punkten offenlegt, die dann genutzt werden können, oder auch nicht?

Anklage: Im Römischen Rechtssystem gab es keinen Staatsanwalt (abgesehen vom Vertreter des Kaisers in Hochverratsverfahren). D.h. die Anklage läuft auf privater Basis einer oder mehrerer Personen im Namen der Stadt. Denke ich mal. Also zb. die Duumvirn, wenn diese nicht als Verdächtige ausscheiden.

Gerichtsbarkeit: Liegt beim Statthalter. Der hat in Strafsachen die Gerichtsbarkeit im Namen des Praetor Urbanus inne.


*hüstel* Ja, ich weiß, das beantwortet nicht alle Fragen zur vollen Zufriedenheit. großes Grinsen

__________________
Faramir über die Eotheod: "Und wir lieben sie: hochgewachsene Männer und schöne Frauen, beide gleichermaßen tapfer, goldblond, helläugig und stark; sie gemahnen uns an die Jugend der Menschen, so wie sie in Ältesten Tagen waren"

23.08.2011 22:38 Numerius Duccius Marsus ist offline Email an Numerius Duccius Marsus senden Beiträge von Numerius Duccius Marsus suchen Nehmen Sie Numerius Duccius Marsus in Ihre Freundesliste auf
Marcus Vinicius Hungaricus




Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 434

RE: Spielablauf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Numerius Duccius Marsus
Das tut mir leid, aber mir geht es ja auch nicht anders. Das Geld ist ohne jemandes Verschulden abhanden gekommen, indem der Stadt Betriebe vererbt wurden, die fröhlich weiterproduzierten. Und da zwischenzeitlich niemand Duumvir war und keiner das WiSim-Konto kontrollierte, ist immer weiter Geld abgebucht worden. Dumm gelaufen... unglücklich


Das ist allerdings dumm gelaufen und von der SL so nicht gewollt. In Zukunft werde ich darauf achten (hoffentlich), daß das nicht noch einmal passiert. Wenn doch, naja. großes Grinsen

Nichts desto trotz: Ihr habt jetzt mit einer Spielsituation zu "kämpfen". Macht was draus. Ich möchte was schönes lesen.

23.08.2011 23:20 Marcus Vinicius Hungaricus ist offline Email an Marcus Vinicius Hungaricus senden Beiträge von Marcus Vinicius Hungaricus suchen Nehmen Sie Marcus Vinicius Hungaricus in Ihre Freundesliste auf
Numerius Duccius Marsus




Dabei seit: 01.02.2008
Beiträge: 1714

RE: Spielablauf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marcus Vinicius Hungaricus
Nichts desto trotz: Ihr habt jetzt mit einer Spielsituation zu "kämpfen". Macht was draus. Ich möchte was schönes lesen.

Ihr habt's gehört! Schreibt um euer Leben! Oder zumindest um eures Spielleiters Unterhaltung! großes Grinsen

__________________
Faramir über die Eotheod: "Und wir lieben sie: hochgewachsene Männer und schöne Frauen, beide gleichermaßen tapfer, goldblond, helläugig und stark; sie gemahnen uns an die Jugend der Menschen, so wie sie in Ältesten Tagen waren"

23.08.2011 23:32 Numerius Duccius Marsus ist offline Email an Numerius Duccius Marsus senden Beiträge von Numerius Duccius Marsus suchen Nehmen Sie Numerius Duccius Marsus in Ihre Freundesliste auf
Marcus Vinicius Hungaricus




Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 434

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dodl. großes Grinsen

Übrigens, weil ich das oben mit dem Prozess nochmal nachgelesen habe - das mit der ungewissen Schuld oder Unschuld finde ich super!

Solltet ihr aber irgendwo stecken, sei es im Prozess oder daneben oder sogar davor: ich würfle gerne. smile

23.08.2011 23:43 Marcus Vinicius Hungaricus ist offline Email an Marcus Vinicius Hungaricus senden Beiträge von Marcus Vinicius Hungaricus suchen Nehmen Sie Marcus Vinicius Hungaricus in Ihre Freundesliste auf
Numerius Duccius Marsus




Dabei seit: 01.02.2008
Beiträge: 1714

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gut, ich finde dann sollten wir sämtliche Prozesse so ablaufen lassen, dass der Gesamtheit der Spieler zu Beginn nicht im geringsten klar ist, wie es am Ende ausgehen wird. Ich denke von den Würfeln werden wir da gewiss mal Gebrauch machen können, so dass sogar der Narrator nicht immer gleich weiß, was als nächstes passieren wird. smile

__________________
Faramir über die Eotheod: "Und wir lieben sie: hochgewachsene Männer und schöne Frauen, beide gleichermaßen tapfer, goldblond, helläugig und stark; sie gemahnen uns an die Jugend der Menschen, so wie sie in Ältesten Tagen waren"

23.08.2011 23:49 Numerius Duccius Marsus ist offline Email an Numerius Duccius Marsus senden Beiträge von Numerius Duccius Marsus suchen Nehmen Sie Numerius Duccius Marsus in Ihre Freundesliste auf
Kaeso Annaeus Modestus




Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 60

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also bleiben wir jetzt bei die Stadtkasse ist leer. Gut, dann wäre es Aufgabe der Stadtverwaltung den Diebstahl festzustellen sowie mit den Decurionen dann zu entscheiden was weiteres passiert. Die Stadt + Decurionen würden auf jeden Fall mal den Ankläger stellen?
Dann stellt sich im Grunde noch die Frage nach dem Angeklagten und dessen Verteidiger. Vorgeschlagen wurden ja mal ein geflohener Beamter aus Confluentes oder ein Beamter aus Mogontiacum. Gibt es andere Vorschläge?

Zitat:
Original von Numerius Duccius Marsus
Gut, ich finde dann sollten wir sämtliche Prozesse so ablaufen lassen, dass der Gesamtheit der Spieler zu Beginn nicht im geringsten klar ist, wie es am Ende ausgehen wird. Ich denke von den Würfeln werden wir da gewiss mal Gebrauch machen können, so dass sogar der Narrator nicht immer gleich weiß, was als nächstes passieren wird. smile


Und für was würdest du würfeln wollen? Ein Beispiel wäre interessant.
Davon abgesehen wo wir gerade bei unorthodoxen aber interessanten Spielmethoden sind. Was ich im IR schon immer etwas blöd fand war, dass jeder immer Ausreden kann. Es ist schwierig jemandem ins Wort zu fallen, zu unterbrechen oder zu übertönen. Das wäre eine interessante Möglichkeit mal ein System dafür zu finden, denn sowas ist ein wichtiger Faktor in Debatten bzw. Verhandlungen.

24.08.2011 17:40 Kaeso Annaeus Modestus ist offline Email an Kaeso Annaeus Modestus senden Beiträge von Kaeso Annaeus Modestus suchen Nehmen Sie Kaeso Annaeus Modestus in Ihre Freundesliste auf
Marcus Vinicius Hungaricus




Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 434

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kann zum Beispiel würfeln, ob ein Zeuge lügt oder die Wahrheit sagt, ich kann würfeln, wie gut er seine Lüge rüberbringt (also ob man ihm seine Worte glaubt oder nicht), ob man eine Fälschung bemerkt, usw usf. Der Möglichkeiten gibt es viele.

24.08.2011 20:20 Marcus Vinicius Hungaricus ist offline Email an Marcus Vinicius Hungaricus senden Beiträge von Marcus Vinicius Hungaricus suchen Nehmen Sie Marcus Vinicius Hungaricus in Ihre Freundesliste auf
Kaeso Annaeus Modestus




Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 60

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marcus Vinicius Hungaricus
Ich kann zum Beispiel würfeln, ob ein Zeuge lügt oder die Wahrheit sagt, ich kann würfeln, wie gut er seine Lüge rüberbringt (also ob man ihm seine Worte glaubt oder nicht), ob man eine Fälschung bemerkt, usw usf. Der Möglichkeiten gibt es viele.


Ich kann beiden Beispielen wenig abgewinnen. In erstem Fall definieren wir ja dann wieder was wahr ist und was nicht. Das sollte es ja gerade nicht geben. Und im letzterem Fall schreibt man dann quasi dem Spieler vor was die ID glaubt? Scheint mir irgendwie nicht erstrebenswert sein.
Wo das allerdings gut reinpassen würde ist bei der Beeinflussung von Zeugen. Da kann dann gewürfelt werden, ob bzw. für wen der Zeuge aussagt. Also ob er sich einschüchtern hat lassen und schweigt, oder ob er das Bestechungsgeld angenommen hat und so aussagt wie er es soll. Oder eben auch nicht.

25.08.2011 18:33 Kaeso Annaeus Modestus ist offline Email an Kaeso Annaeus Modestus senden Beiträge von Kaeso Annaeus Modestus suchen Nehmen Sie Kaeso Annaeus Modestus in Ihre Freundesliste auf
Lucius Duccius Ferox




Dabei seit: 21.11.2010
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich kann beiden Beispielen wenig abgewinnen. In erstem Fall definieren wir ja dann wieder was wahr ist und was nicht. Das sollte es ja gerade nicht geben.

So weit ich es verstanden habe, sollte es das nicht im Vorhinein geben – oder besser, das Verbrechen selbst soll nicht ausgespielt werden, damit eben keiner der Spieler Bescheid weiß, weil die Aufklärung und die Verhandlung der eigentliche Plot ist. Dass aber während des Ausspielens des Plots auch ein Teil der Wahrheit herauskommt, da spricht aus meiner Sicht im Grunde nichts dagegen. Da müssten dann nur entweder einer oder einige wenige wissen, was die „Wahrheit“ in diesem Fall ist, oder sie müsste ggf. in dem Moment erst definiert werden, in dem der Zeuge dann aussagt. Und in irgendeiner Form muss im Lauf des Plots Stück für Stück definiert werden, was geschehen ist - entweder von der Plotleitung oder hier im PF von allen Beteiligten (und da sind wir ja teils schon dabei). Ohne eine gewisse Grundstruktur, die das Ganze als Rahmen begleitet, gibt das entweder ein Chaos oder der Plot zerfasert sich.

Zitat:
Und im letzterem Fall schreibt man dann quasi dem Spieler vor was die ID glaubt? Scheint mir irgendwie nicht erstrebenswert sein.

Dagegen spricht aus meiner Sicht auch nichts. Nichts ist nerviger, als einen hervorragenden Lügner zu lesen, der auch gut gepostet ist – und danach kommen dann x Gedankenleser, die natürlich merken, dass er lügt. Um das zu vermeiden, müsste dann freilich gesagt werden: Zeuge x ist ein hervorragender Lügner, lässt nix anbrennen, wirkt absolut aufrichtig, dem glaubt jeder; Zeuge y ist ein schlechter Lügner, schwitzt, verhaspelt sich, wirkt fahrig, dem glauben dann deutlich weniger. Ich persönlich fände es da ehrlich gesagt eine sehr gute Idee, das würfeln zu lassen, und die ID's müssen sich dann auch dran halten – um Char- und Spielerwissen strikt zu trennen.

Zitat:
Wo das allerdings gut reinpassen würde ist bei der Beeinflussung von Zeugen. Da kann dann gewürfelt werden, ob bzw. für wen der Zeuge aussagt. Also ob er sich einschüchtern hat lassen und schweigt, oder ob er das Bestechungsgeld angenommen hat und so aussagt wie er es soll. Oder eben auch nicht.

Das, was du jetzt als Alternative vorschlägst, ist in meinen Augen im Grunde das Gleiche in Grün wie das, was Hungi vorgeschlagen hat. Wenn du würfelst, ob ein Zeuge so aussagt, wie er bestochen worden ist, oder es eben nicht tut – dann legst du doch fest, ob er lügt oder nicht. Genauso wie wenn gewürfelt wird, ob er eingeschüchtert ist oder nicht, und dann entsprechend aussagt.


Und zu mir: grundsätzlich würd ich durchaus mitmachen. Nur ist Hadamar ein zu kleines Licht, um da groß mitzumischen großes Grinsen Aber wenn es irgendeine Nebenrolle gibt (spontan fällt mir da z.B. ein, dass er aus Versehen irgendwo in irgendeiner Taverne (oder auf dem Heimweg von einer solchen) irgendwas mitkriegt, was er nicht hätte mitkriegen sollen), dann gerne – kann auch gern alles gewürfelt werden großes Grinsen

__________________
No matter how fast light travels it finds the darkness has always got there first, and is waiting for it.
-- (Terry Pratchett, Reaper Man)

25.08.2011 19:29 Lucius Duccius Ferox ist offline Email an Lucius Duccius Ferox senden Beiträge von Lucius Duccius Ferox suchen Nehmen Sie Lucius Duccius Ferox in Ihre Freundesliste auf
Kaeso Annaeus Modestus




Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 60

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
So weit ich es verstanden habe, sollte es das nicht im Vorhinein geben – oder besser, das Verbrechen selbst soll nicht ausgespielt werden, damit eben keiner der Spieler Bescheid weiß, weil die Aufklärung und die Verhandlung der eigentliche Plot ist. Dass aber während des Ausspielens des Plots auch ein Teil der Wahrheit herauskommt, da spricht aus meiner Sicht im Grunde nichts dagegen. Da müssten dann nur entweder einer oder einige wenige wissen, was die „Wahrheit“ in diesem Fall ist, oder sie müsste ggf. in dem Moment erst definiert werden, in dem der Zeuge dann aussagt. Und in irgendeiner Form muss im Lauf des Plots Stück für Stück definiert werden, was geschehen ist - entweder von der Plotleitung oder hier im PF von allen Beteiligten (und da sind wir ja teils schon dabei). Ohne eine gewisse Grundstruktur, die das Ganze als Rahmen begleitet, gibt das entweder ein Chaos oder der Plot zerfasert sich.


Du verkennst hier vollkommen worum es mir geht. Ich will zwischen "wissen" und "glauben" unterscheiden. Und zwar rigoros. Am Ende der Verhandlung soll jeder sich eine Meinung zu dem Fall gebildet haben, aber wirklich wissen, ob der Angeklagte schuldig ist, soll niemand. Im wahren Leben wissen das auch nur Täter und manchmal noch Opfer. Wenn wir nun aber per Deus ex machina manche Aussagen für wahr erklären, dann funktioniert das nicht. Und dann können wir gleich von Anfang an festlegen, ob er schuldig ist oder nicht.

Zitat:
Dagegen spricht aus meiner Sicht auch nichts. Nichts ist nerviger, als einen hervorragenden Lügner zu lesen, der auch gut gepostet ist – und danach kommen dann x Gedankenleser, die natürlich merken, dass er lügt. Um das zu vermeiden, müsste dann freilich gesagt werden: Zeuge x ist ein hervorragender Lügner, lässt nix anbrennen, wirkt absolut aufrichtig, dem glaubt jeder; Zeuge y ist ein schlechter Lügner, schwitzt, verhaspelt sich, wirkt fahrig, dem glauben dann deutlich weniger. Ich persönlich fände es da ehrlich gesagt eine sehr gute Idee, das würfeln zu lassen, und die ID's müssen sich dann auch dran halten – um Char- und Spielerwissen strikt zu trennen.


Ja, Gedankenleser sind nervig, aber na und? Trotzdem kannst du nicht einfach einem anderen Spieler dein Spiel aufzwingen. Vergiss nicht jeder entscheidet selbst für seine ID. Und was den konkreten Fall des Lügners angeht, es macht keinen Unterschied. Ich erkläre dir auch an den Beteiligten warum.

Der Zuschauer hat sowieso keinen Einfluss auf den Prozess. Der kann rufen was er will. Für jeden "Er lügt!" gibt es auch "Er sagt die Wahrheit!"

Der Anwalt, dem die Lüge schadet, wird die Aussage sowieso anfechten. Ihn als Lügner bezeichnen oder sonst etwas.

Der Anwalt, dem die Lüge nützt, der wird die Lüge auch nicht aufdecken.

Letztlich bleibt nur der Richter, was wohl Modestus sein wird, und das ist eine Ausnahme. Da spielt es sehr wohl eine Rolle. Allerdings wird Modestus kein Gedankenleser sein und andererseits sollte ich da auch würfeln. Aber letztlich auch nur weil die persönliche Meinung von Modestus letztlich über den Fall entscheidet.

Zitat:
Das, was du jetzt als Alternative vorschlägst, ist in meinen Augen im Grunde das Gleiche in Grün wie das, was Hungi vorgeschlagen hat. Wenn du würfelst, ob ein Zeuge so aussagt, wie er bestochen worden ist, oder es eben nicht tut – dann legst du doch fest, ob er lügt oder nicht. Genauso wie wenn gewürfelt wird, ob er eingeschüchtert ist oder nicht, und dann entsprechend aussagt.


Zum einen muss man da unterscheiden. Der Zeuge kann auch einfach der Verhandlung fern bleiben oder nicht aussagen, weil er eben bezahlt oder eingeschüchtert wurde. Man sieht also es etabliert nicht zwangsläufig die Wahrheit. Auch etwa wenn beide Anwälte den Zeugen bestechen. Aber letztlich weiß man es wenn, dann nur SimOff und da muss man das vom wissen seiner ID trennen. Wobei das aber auch wieder auf das gleiche wie oben rausläuft.
Der Zuscheuer; der Anwalt, dem es nutzt; der Anwalt, dem es schadet, und der Richter.
Außerdem ist der Teil in meinen Augen zu wichtig beim Prozess-Geplänkel, als das man ihn deswegen ganz streichen könnte.

25.08.2011 20:45 Kaeso Annaeus Modestus ist offline Email an Kaeso Annaeus Modestus senden Beiträge von Kaeso Annaeus Modestus suchen Nehmen Sie Kaeso Annaeus Modestus in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Gehe zu:

Powered by
Imperium Romanum
and Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH