Imperium Romanum » Spielgestaltung und Spielleitung » WiSim und Technik » Truppenversorgung » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Truppenversorgung
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Medicus Germanicus Avarus

Wohnort: Roma / Italia

Medicus Germanicus Avarus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
02.07.2009 22:05

Natürlich wird man das immer zu seinen Gunsten bewerten und feststellen, das so manche Produktionsabstimmung fehlerbehaftet ist, aber ist sie das wirklich? Ich hab auch viele Betriebe mit meinen ID's probiert, auch ein Lupanar war mal dabei und ich kann nicht sagen, das es schlecht lief...

Doch es war ebenso ein Teil, was mich als Verbraucher davon gelehrt hat Abstand zu nehmen, also der senatorische Zweig meiner ID's. cool

Das gewisse teuer zu erwirtschaftende Betriebe den Bach runter gehen, ist ein hausgemachtes Problem, denn die Riege der Senatoren wurde eher ausgeschlossen, als das die Kameradschaft der Eques soweit war den Part zu übernehmen. Doch wird sich das irgendwann geben, auch wenn die Margen doch recht trübseelig stimmen.

Persönlich hab ich damals für meinen Architekten gekämpft. Er war meine Geldmaschine. Heute komm ich auch ohne den Betrieb zu ganz ordentlichen Einnahmen nebenher in der Architektur, aber man muß dafür eben auch etwas tun. (gut manchen gehts noch zu langsam, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut)

Es ist also die Triebsamkeit des Einzelnen die zählt. Und der Staat ist bereit viel Geld rauszuwerfen, wenn die Spieler nur mit feschen Ideen aufwarten und auf ihn zukommen. Mittlerweile sind die Ämter ja ganz gut besetzt.

Und noch ein Wort zu den Geldmaschinen: Es gibt sie, nur welche das sind, werden die Besitzer sowieso nie verraten. cool

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Medicus Germanicus Avarus: 02.07.2009 22:06.

02.07.2009 22:05 Medicus Germanicus Avarus ist offline Homepage von Medicus Germanicus Avarus Beiträge von Medicus Germanicus Avarus suchen Nehmen Sie Medicus Germanicus Avarus in Ihre Freundesliste auf
Appius Terentius Cyprianus

Wohnort: Alexandria / Provincia Alexandria et Aegyptus

Appius Terentius Cyprianus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
03.07.2009 12:59

Zitat:
Original von Medicus Germanicus Avarus


Das gewisse teuer zu erwirtschaftende Betriebe den Bach runter gehen, ist ein hausgemachtes Problem, denn die Riege der Senatoren wurde eher ausgeschlossen, als das die Kameradschaft der Eques soweit war den Part zu übernehmen. Doch wird sich das irgendwann geben, auch wenn die Margen doch recht trübseelig stimmen.


Jaja die armen SenatorenAugenzwinkern

In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren wieviel Senatoren und wieviel Ritter Betriebe haben, denn irgendwie habe ich wie mein Vorredner das gefühl daß die Ritter da noch etwas unterreepräsentiert sind, obwohl sie ja eigentlich den Geldadel stellen. Rein historisch betrachtet.
03.07.2009 12:59 Appius Terentius Cyprianus ist offline E-Mail an Appius Terentius Cyprianus senden Beiträge von Appius Terentius Cyprianus suchen Nehmen Sie Appius Terentius Cyprianus in Ihre Freundesliste auf
Medicus Germanicus Avarus

Wohnort: Roma / Italia

Medicus Germanicus Avarus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
03.07.2009 13:13

Zitat:
Original von Appius Terentius Cyprianus

Jaja die armen SenatorenAugenzwinkern

In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren wieviel Senatoren und wieviel Ritter Betriebe haben, denn irgendwie habe ich wie mein Vorredner das gefühl daß die Ritter da noch etwas unterreepräsentiert sind, obwohl sie ja eigentlich den Geldadel stellen. Rein historisch betrachtet.


Genau das ist das Problem, was ich angesprochen habe. Wir haben nicht genug Ritter, die sich die teuren Betriebe leisten, aber den Senatoren jene Bewirtschaftung untersagt. Es geht mir auch nicht darum die 'ach so armen Senatoren' zu beweinen, denn das sind sie nicht. Augenzwinkern (zumindest die Meisten davon) Jedoch und das ist der springende Punkt: Ihre Arbeitsleistung im Sektor teure Produkte ist gestrichen und andere Produzenten haben diese Lücke noch nicht oder nur unzureichend geschlossen.
03.07.2009 13:13 Medicus Germanicus Avarus ist offline Homepage von Medicus Germanicus Avarus Beiträge von Medicus Germanicus Avarus suchen Nehmen Sie Medicus Germanicus Avarus in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Spielgestaltung und Spielleitung » WiSim und Technik » Truppenversorgung
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH