Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Domus Gentium Romae » Casa Furia » Sklavenunterkunft » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sklavenunterkunft
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Furia Stella

Wohnort: Roma / Italia

Furia Stella Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Sklavenunterkunft Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
12.01.2020 12:56

Servitriciuum


Im Untergeschoss der Casa Furia befinden sich die Unterkünfte der Sklaven. Der Raum ist mit mehreren einfachen Betten und allen notwendigen Möbeln eingerichtet.


12.01.2020 12:56 Furia Stella ist offline E-Mail an Furia Stella senden Beiträge von Furia Stella suchen Nehmen Sie Furia Stella in Ihre Freundesliste auf
Tiberios

Wohnort: Roma / Italia

Tiberios Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
12.01.2020 15:18

Der neue Sklave betrat die Unterkünfte und war angetan von der Sauberkeit und Ordnung des Raumes. Es gab sogar eigene Betten mit Strohmatratzen und Decken.
Er war in ein sauberes, kultiviertes Heim gekommen, rasch dankte er seiner Göttin.
Seine ehemaligen Herren hatten sich wenig Gedanken um ihre Diener gemacht., und Tiberios hatte seit seiner Kinderzeit nicht mehr in einem eigenen Bett geschlafen.
Bas wies auf ein Bett an der Tür : " Das ist frei und du kannst es haben ! Hier kannst du deine Sachen lassen."
Obwohl der Alexandriner wie ein Sklave eines vornehmen Haushaltes wirkte , schien er nichts zu besitzen außer seiner Kleidung .
Bas machte eine Handbewegung mit seiner linken verstümmelten Hand : "Ich bringe dich zur Küche ,
aber du solltest dich beeilen mit dem Essen, unser dominus will dich nachher noch sehen und den lässt man nicht warten ."

Tiberios eilte hinter ihm her, zur culina



SKLAVE - GNAEUS FURIUS PHILUS

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Tiberios: 12.01.2020 15:42.

12.01.2020 15:18 Tiberios ist offline E-Mail an Tiberios senden Beiträge von Tiberios suchen Nehmen Sie Tiberios in Ihre Freundesliste auf
Tiberios

Wohnort: Roma / Italia

Tiberios Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
24.01.2020 20:17

Am Abend seines ersten Tages schlich sich Tiberios auf sein Lager und wickelte die Decke um sich. Es war ein langer, aufregender Tag gewesen. Wenn er die Augen schloss, zogen bunte Bilder an ihm vorbei :
Das Schiff und die ächzenden Planken ....der Sklavenmarkt ..... sein neuer Herr Furius Philus ..... die verwirrende Stadt Roma.
Er hörte , wie die anderen Sklaven sich im Schlaf bewegten und murmelten, aber je mehr Tiberios versuchte, Ruhe zu finden , desto mehr strömten die Gedanken auf ihn ein. Er hoffte sehr, seinem dominus nützlich zu sein.
Es war Tiberios gleich aufgefallen, wie gut der Haushalt in der Casa Furia geführt war. Im Hause seines früheren Herren hatte es mehr Sklaven gegeben als hier , aber sie wussten nicht immer , was ihre genaue Aufgabe war und so war es zu Unordnung und Nachlässigkeit gekommen. Hier wußte jeder und jede, wo ihr Platz war.
Tiberios hoffte , er würde seinen Platz in der familia finden.
"Minerva", flüsterte er - denn das war der römische Name seiner Göttin : " Ich danke dir , dass du mir geholfen hast, einen guten Herren zu finden. Bitte steh mir weiter bei. Sobald ich kann, werde ich dir in deinem Tempel opfern. "
Er schwieg und schloss die Augen. Seine Decke war warm, er war froh darum.
Als er die Augen schloss, sah er vor sich das Gesicht einer jungen Frau mit großen blauen Augen.
Eireann, dachte er und fühlte sich wieder glücklich : Was tust du gerade ? Liegst du in der Casa Julia auf deinem Lager ?
Tiberios stellte sich vor, dass sie ihm zulächelte .
Die Ermahnung seiner Mutter, sich nie in eine Mitsklavin zu verlieben, weil ihm das nur Kummer bringen würde, hatte er ganz vergessen. Oder er wollte sie nicht beachten.
Über seiner angenehmen Vorstellung war Tiberios fest eingeschlafen.



SKLAVE - GNAEUS FURIUS PHILUS
24.01.2020 20:17 Tiberios ist offline E-Mail an Tiberios senden Beiträge von Tiberios suchen Nehmen Sie Tiberios in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Domus Gentium Romae » Casa Furia » Sklavenunterkunft
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH