Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » [Subura] Die neue Station » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die neue Station
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Herius Claudius Menecrates

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #3
Einfache Kost
Essen
Villenbesitzer
Wohnen
Immer top modisch
Leben
Großer Gönner
Luxus

Themenstarter

Herius Claudius Menecrates Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Die neue Station - Fundamente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.06.2019 14:20

Während Körbe mit Kalk und Kies von den Rücken einiger Maultiere genommen wurden, nahm ein anderer Trupp Soldaten erste Arbeiten an den Fundamenten vor. Die äußeren Fundamente wurden weitgehend vom Altgebäude übernommen, nur hier und da verbreitert. In früherer Zeit hatte man offensichtlich materialsparend gebaut. Heute arbeiteten sich die Männer mühselig mit Spitzhacke und Schaufeln an den alten Tragflächen entlang. Ein Vermesser prüfte wiederholt und an verschiedenen Stellen, ob bereits tief und auch breit genug gegraben wurde. Er legte seine Messlatte auch dann nicht aus der Hand, als der Fortschritt beim graben wegen auftauchender Steinbrocken ins Stocken kam.

Zum Leidwesen der Anwohner trat zu keiner Tageszeit Ruhe auf dem Bauplatz ein. Es wurden Anweisungen geschrien, beständig gruben sich Hacken in den steinigen Boden, Baumaterialen wurden abgeschüttet, Steine abgeklopft und nicht einmal der Aufmarsch samt Ablösung der Bauarbeiter verlief leise. Um den Unmut der Anwohner in Grenzen zu halten, sorgte Menecrates für kleine Gaben. Er setzte dabei auf Regelmäßigkeit, ohne zu übertreiben.



KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
TUTOR - CLAUDIA SISENNA
TUTOR - CLAUDIA AQUILINA
DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA
18.06.2019 14:20 Herius Claudius Menecrates ist offline E-Mail an Herius Claudius Menecrates senden Beiträge von Herius Claudius Menecrates suchen Nehmen Sie Herius Claudius Menecrates in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #37
Halb verhungert
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Nahezu unbekannt
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Die neue Station - Fundamente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
19.06.2019 14:03

Natürlich war Caesoninus wie versprochen am nächsten Morgen wieder mit von der Partie. Eigentlich hätte er heute Vormittag Tempeldienst gehabt, jedoch hatte er mit einem Kollegen die Schicht getauscht, um heute dem Senator weiter zur Hand gehen zu können. Heute wollten sich der Praefectus Urbi und die Mitglieder der Baukommission mit den Vermessern treffen.
Caesoninus' Aufgabe dabei war es vorerst, dass er sich um die Messstäbe kümmern sollte. Er hatte nicht gleich eine Ahnung gehabt, woher er solche nehmen sollte, doch nach einem kurzen Gespräch mit der Stadtverwaltung und ein, oder zwei privaten Unternehmern hatte er eine genügende Zahl des angeforderten Materials zusammentragen können. So zog er am Morgen einen mittelgroßen Handkarren hinter sich durch Roms Straßen her, auf dem er stapelweise Stäbe dabei hatte. Sich den Schweiß von der Stirn wischend, kam er endlich an der Baustelle an, wo er die Stäbe in eine geeignete Ecke abstellte und dann zuerst einmal alle begrüßte. Dann ging es für ihn an die eigentliche Arbeit; dem Treffen mit den Vermessern.



SODALIS FACTIO PRAESINA - FACTIO PRAESINA
19.06.2019 14:03 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Herius Claudius Menecrates

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #3
Einfache Kost
Essen
Villenbesitzer
Wohnen
Immer top modisch
Leben
Großer Gönner
Luxus

Themenstarter

Herius Claudius Menecrates Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Die neue Station - Fundamente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.06.2019 10:59

Nachdem die Sand- und Kalkkörbe entleert waren, wurden sie umgehend mit dem Bodenaushub gefüllt, der bei der Erweiterung der bestehenden und der Neuanlage der fehlenden Fundamente anfiel. Um diese Abläufe musste sich Menecrates nicht kümmern, dafür waren Unteroffiziere eingeteilt. Den Moment, wo die Maultiere Ruhe fanden, schufteten die Soldaten um so mehr. Aber die Lasttiere benötigten diese Rast und wurden - den heißen Temperaturen geschuldet - auch regelmäßig mit Wasser versorgt. Die gesamte Bauphase würde von Mensch und Tier viel abverlangen und Ausfälle konnte sich Menecrates nicht leisten. Er selbst arbeitete nicht körperlich und trotzdem perlte Schweiß auf seiner Stirn.

Menecrates Blick schweifte über den Platz, nachdem er das Gespräch mit dem Assistenten des Architekten beendet hatte. Er sah zu den Männern, die an den Gräben für die Fundamente schufteten und anschließend zu den Maultieren. Ein Helfer gab per Ruf das Signal zum Aufbruch und sofort setzten sich die ersten drei beladenen Tiere in Bewegung. Sie taten es nicht freiwillig, sondern aus der Erfahrung heraus, dass Zögern Hiebe einbrachte.

Plötzlich entdeckte der Praefectus Urbi Caesoninus und winkte ihn heran.
"Sehr schön, du hast alles dabei", empfing er den Jüngeren, als der eintraf. "Dort hinten", er wies Richtung Osten, wo vor kurzem ein neuer Bautrupp mit Graben begann, "werden noch Messlatten und die Stäbe zum Abstecken gebraucht. Dann müssen die vorhandenen nicht immer hin und her getragen werden. Das hält nur auf."

Obwohl alle Verantwortlichen eingewiesen wurden, informierte Menecrates zusätzlich auch Caesoninus, damit der ein wachsames Auge auf alle Ausführungen warf. Immerhin fungierte er als rechte Hand des Präfekten und Teil der Baukommission.
"Die Flucht muss an jeder Wand stimmen, dafür ziehen wir Seile ein oder zwei handbreit über dem Boden und dort entlang wird gegraben. Ein Höhenunterschied sollte kaum auftreten, weil wir uns nach den bereits vorhandene Straßenzügen richten müssen. Mir wäre trotzdem lieb, wenn du ein wachsames Auge darauf hast, dass diese Kontrollmessungen stattfinden und nicht großzügig weggelassen werden. Wir wissen nicht oder wollen uns nicht darauf verlassen, wie sorgfältig die vorherigen Baumeister gearbeitet haben. Die Station soll fest, gerade und sicher stehen.
Nach und nach wird dann die Mischung eingebracht - feucht halten und dabei fest werden, du weißt schon."
Das nahm er zumindest an.



KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
TUTOR - CLAUDIA SISENNA
TUTOR - CLAUDIA AQUILINA
DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA
26.06.2019 10:59 Herius Claudius Menecrates ist offline E-Mail an Herius Claudius Menecrates senden Beiträge von Herius Claudius Menecrates suchen Nehmen Sie Herius Claudius Menecrates in Ihre Freundesliste auf
Herius Claudius Menecrates

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #3
Einfache Kost
Essen
Villenbesitzer
Wohnen
Immer top modisch
Leben
Großer Gönner
Luxus

Themenstarter

Herius Claudius Menecrates Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Die neue Station - Fundamente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
11.07.2019 19:43

Wieder kontrollierten die Vermesser. Sie verglichen die Maße vor Ort mit den Angaben der Entwürfe vom Grundriss. Nur zwei Pfähle wurden noch leicht verrückt, dann zeigten sie sich zufrieden und meldeten den Abschluss ihrer Tagesaufgabe. Ein von unzähligen Stangen und mehreren Seilen markierter Stationsgrundriss war auch für den Laien auf dem Baugrund gut zu erkennen.

Menecrates, der kurz zuvor eingetroffen war, zeigte sich zufrieden. Ein prüfender Blick gen Himmel, läutete den Befehl ein.
"Bis zur Dämmerung wird noch Eisen zur Stabilisierung der Fundamente in die Schächte verbracht, damit morgen gleich zu Tagesbeginn die Verfüllung beginnen kann."

Da nicht auf jungfräulichem Grund gebaut wurde, sondern sowohl das Altgebäude als auch die säumenden Straßen den Boden allerort stark verdichtet hatten, verkürzte sich die Bauphase zum Anlegen der Fundamente. Es gab nirgends Bausand einzubringen und demzufolge auch nicht zu verdichten. Dafür hielt dann das Ausschachten des über Jahrzehnte verfestigten Untergrundes, dort wo abweichend vom bisherigen Gebäude ein Fundament benötigt wurde, die Hilfsarbeiter auf Trab. Dieser Schwierigkeit wurde aber bereits im Bauentwurf Rechnung getragen und wo es ging, auf die alten Grundmauern gesetzt.

"Die Bewehrung sollte heute noch zu schaffen sein, wenn sich alle ranhalten. Hab ein Auge darauf", sagte Menecrastes zum Abschluss zu Caesoninus. "Frohes Schaffen! Ganz lange wirst du mir wohl nicht mehr zur Verfügung stehen, wenn dein ambitioniertes Vorhaben im Cursus Honorum gelingt." Er lächelte. Natürlich würde er den Iulier unterstützen. Mit einem Nicken und einem Handgruß verließ er den Bauplatz, um sich den anderen Verpflichtungen anzunehmen.



KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
TUTOR - CLAUDIA SISENNA
TUTOR - CLAUDIA AQUILINA
DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA
11.07.2019 19:43 Herius Claudius Menecrates ist offline E-Mail an Herius Claudius Menecrates senden Beiträge von Herius Claudius Menecrates suchen Nehmen Sie Herius Claudius Menecrates in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #37
Halb verhungert
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Nahezu unbekannt
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Die neue Station - Fundamente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
13.07.2019 04:37

Wann immer er konnte, war Caesoninus auf der Baustelle, um seiner auferlegten Verpflichtung als Mitglied der Baukommission der neuen Station nachzukommen, immerhin war es Ehrensache, für Senator Claudius Menecrates dies in seinem Namen so gut es ging zu erledigen. Nicht nur, dass er ihm so Arbeit abnahm und ihm eine Freude bereitete, auch Caesoninus hatte so einiges davon. Natürlich konnte er zu aller erst später von sich behaupten in eben jener (öffentlichen) Funktion für die Stadt Rom tätig gewesen zu sein die er nun einmal ausführte und zum anderen kam er so ziehmlich intensiv mit den Urbanern in Kontakt und lernte so einige Soldaten und Offiziere von ihnen kennen. Ebenfalls etwas, das später vielleicht einmal nützlich sein konnte. Darüber hinaus lernte Caesoninus auf dem praktischen Wege auch eine Menge über das Bauwesen und die Abwicklung eines öffentlichen Bauprojekts. Auch eine Menge aus den Gebieten Statik, Vermessung und Mathematik war dabei, alles in allem also ein Füllhorn an neuen Fähigkeiten die er damit neu erwarb und dies alles verdankte er dem Senator. Keine Frage deshalb, dass er auf Caesoninus zählen konnte, egal was auch immer er in Zukunft noch so vorhaben mochte, Menecrates hätte in jedem Fall Caesoninus‘ Unterstützung.

Heute war es auf der Baustelle relativ ruhig und fast sogar schon ereignislos gewesen (was sich gewiss rasch ändern würde, wenn nach den Fundamenten wirklich mit dem eigentlichen Bau begonnen werden würde), doch natürlich sah der Praefectus Urbi im Verlauf des Tages kurz vorbei, um die Arbeiten zu kontrollieren. „Keine Zwischenfälle heute, die Arbeiten schreiten wie geplant voran und wir liegen pünktlich im Zeitplan“, vermeldete er dem Claudier. Nickend nahm er die nächste Aufgabe entgegen, also die Bewehrung sollte heute noch komplettiert werden. „Verstanden, ist schon so gut wie erledigt! Und natürlich werde ich zusehen, ob ich manchmal nicht doch etwas aushelfen, oder einen Ersatz auftreiben kann für die Zeit meiner Abwesenheit.“ Mehr sagte er nicht, weil der Senator auch schon wieder los musste, doch er selbst zumindest war zuversichtlich, dass er die im entstehen begriffene Lücke seines Weggangs auf die Pfade des Cursus Honorum zumindest ein wenig stopfen konnte, bis sein kommendes Amtsjahr ablaufen würde. Den einen, oder anderen aus der Baubranche kannte Caesoninus ja auch noch aus jener Zeit, als er im Zuge seiner Arbeit als Aedituus, den Tempel von Venus Genetrix umfassend renovieren hatte lassen, da ließ sich bestimmt jemand finden.
Außerdem musste er sich auch noch bei Senator Claudius Menecrates angemessen für dessen Unterstützung bedanken.



SODALIS FACTIO PRAESINA - FACTIO PRAESINA

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Gaius Iulius Caesoninus: 13.07.2019 04:46.

13.07.2019 04:37 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » [Subura] Die neue Station
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH