Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 821 Treffern Seiten (42): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Servitriciuum] Sklavenunterkünfte
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 41
Hits: 609
Führung für Eireann 10.11.2019 22:39 Forum: Domus Iulia




Phocylides, Maiordomus

Was nun folgen sollte war die ewig gleiche Mär, wie er sie schon seit Jahrzehnten fast unverändert herunterleierte, wann immer ein neuer Sklave im Haushalt eingewiesen werden musste. Hin und wieder vielleicht etwas variiert, je nachdem, wie gerade ihr Weg war, aber bei fast allen Einführungen das gleiche. In den letzten Monaten waren vermehrt neue Sklaven in den Haushalt gekommen, weshalb Phocylides sein Sprüchchen öfters hatte aufsagen müssen, als in der Periode davor.

Vom Atrium aus hatte er die Neue die Treppen hinuntergeführt. Während er die Stufen hinunterstieg erklärte er ihr: "Also, das wird jetzt so ablaufen. Ich zeige dir jetzt einmal alles hier unten, da das Untergeschoss sowas wie unser Refugium als Sklaven ist und du alles hier kennen solltest. Danach werden dir die ersten Aufgaben im Haushalt zugewiesen, verstanden?" Beinhahe wäre er jetzt gestolpert und die Treppe hinuntergestürzt, aber gerade noch im rechten Moment hatte der Maior Domus sein Gleichgewicht wieder gewonnen. Japsend richtete er sich kurz ("Bei allen Göttern!"), ehe es auch schon wieder tiefer ging. "Also, ich bin der Maior Domus des Hauses, das heißt abgesehen von der Herrschaft bist du in erster Linie mir gegenüber verantwortlich und führst alle Arbeiten aus, die ich dir auftrage, oder auftragen lasse. Nun kurz zum Haus. Der Hausherr der Domus Iulia, wie auch überhaupt der Vorsteher der Gens Iulia ist der ehrenwerte Augur und Senator Lucius Iulius Centho. Ansonsten leben aktuell sechs Familienmitglieder im Haus, denen wir dienen und alle Befehle entgegennehmen müssen. Einen von ihnen, Dominus Caesoninus hast du ja gerade kennengelernt. Von der Familie muss wie gesagt jeder Befehl angenommen und ausgeführt werden. Ich gebe dir später eine Liste mit allen nötigen Namen und den Personenbeschreibungen dazu."

Sie standen jetzt am unteren Absatz der Treppe. Phocylides wies auf den Raum links von ihnen. "Das da ist mein Officium. Solltest du ein Anliegen an mich haben, kannst du mich dort jederzeit aufsuchen. Hast du ansonsten Fragen bis hierher?"

Sim-Off: Damit man sich alles bei der kommenden Führung etwas besser vorstellen kann, verweise ich hier noch einmal auf die Grundrisspläne der Domus Iulia.




MAIORDOMUS - DOMUS IULIA
Thema: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 11
Hits: 137
RE: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus 10.11.2019 22:32 Forum: Domus Iulia




Phocylides, Maiordomus

Auf dem Weg aus dem Atrium hinaus hörte er ihre Worte und antwortete ohne stehenzubleiben. "Ach, welch bizarrer und uneleganter Name. Die Herrschaft wird wohl nichts dagegen haben, wenn wir es bei Livia belassen. Außerdem lege ich dir dringend nahe deinen Ton zu zügeln, ansonsten bringst du dich schnell in Schwierigkeiten. Ich will mir nicht zu Ohren kommen lassen, dass du vor der Herrschaft so sprichst, verstanden?!" Als dann schon wieder die Sprache auf Eireanns Schlafstätte fiel und sie sogar nach einer eigenen Kammer fragte musste er doch schmunzeln. "Dieser Luxus wird dir hier nicht vergönnt sein, fürchte ich."
Lächerlich einfach alleine schon die Vorstellung davon.

> > > > >





MAIORDOMUS - DOMUS IULIA
Thema: [Triclinium] Ehre einem Heimgekehrten
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 2
Hits: 29
RE: [Triclinium] Ehre einem Heimgekehrten 10.11.2019 22:16 Forum: Domus Iulia


"Also ist mein Brief an dich angekommen, sehr schön! Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, welch große Freude für mich -und gewiss auch für den Rest der Familie- es ist, dass du uns diesen Überraschungsbesuch abstattest! Ich habe bereits eine festliche Cena für den Abend angeordnet, wo wir dich dann nochmal gebührend empfangen und über alles plaudern können, natürlich gleich mit deinen mitgebrachten Tropfen als Gaumenfreuden." zwinkerte er.

"Vermutlich wirst du dich bis dahin in deinem Cubiculum ein wenig einrichten und von der langen Reise ausruhen wollen, oder? Kann ich dir irgendwie sonst noch behilflich sein jetzt?"
Thema: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 11
Hits: 137
RE: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus 10.11.2019 22:10 Forum: Domus Iulia




Phocylides, Maiordomus

Phocylides' Frage vollkommend ignorierend bestürmte ihn das Mädchen gleich darauf mit Fragen. Er hob die Hände.
"Langsam, langsam, alles zu seiner Zeit! Ich werde dir deinen Schlafplatz schon noch zeigen und die Aufgaben wirst du auch noch rechtzeitig erfahren." Er kratzte sich am Kinn. "Also kein Name, auch gut. Dann werde ich dir einfach einen für deine neue Tätigkeit im Haus geben, Moment hm.." er studierte ihr Gesicht. "Du scheinst...mir wie eine Livia auszusehen. Ja, Livia ist gut! Das soll dein neuer Name hier im Haus sein. Komm also mit mir Livia hinunter in den unteren Stock."

Und damit ging er los, um Eireann die Sklavenunterkünfte und gleich auch den Rest des Untergeschosses der Domus Iulia zu zeigen.





MAIORDOMUS - DOMUS IULIA
Thema: Der Wettstreit der Rhetoren - die Rückkehr der Redenschwinger
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 61
Hits: 714
RE: Der sechste Kandidat: Philo von Amastris 10.11.2019 22:03 Forum: Roma


Caesoninus hörte die weiteren Reden an. Sie gefielen ihm ganz gut, bis die letzte dann an der Reih war. Eine Frau hatte die Rostra betreten. Das konnte ja nicht gut ausgehen. Der Anfang ihrer Rede war ganz passael, er hörte ihr genauso wie alle anderen zu. Dann jedoch schwang der Ton ihrer Worte ins Negative um.

Eine beleidigte Furie, die Rom und alles wa es ausmachte anklagte. Eigentlich schon Grund genug sie von dort herunterzuholenl, doch als dann die Sprache auf "Götzen", "kommender Sturm" und "HERR" kam, machte es Klick in seinem Kopf. Hey! Das war genau das, was auf dem geschändeten Tempel geschmiert worden war! Zeit, kraft seines Amtes als Vigintivir einzuschreiten!

"Diese Frau ist die Täterin! Nehmt sie fest! Nehmt sie fest!" begann er zu rufen. Ganz klar, SIE gehörte zur Gruppe, die die Tat begangen hatten! SIE war es! Er begann sich nach vorne zu drängeln, um sie höchstpersönlich zu verhaften und ins Tullianum zu stoßen, aber er kam nicht ganz so schnell voran, wie ihm lieb war angesichts der dichten Menschenmenge. "Lasst mich durch! Ich bin Tresvir Capitales! Diese Frau ist eine Verbrecherin! Nehmt sie fest!" rief er immer wieder.
Doch zu spät. Als er endlich an der Rostra ankam, war sie schon weg.

So also lief er zu Flavius Gracchus und der Augusta und Claudius Menecrates, um ihnen den Sachverhalt aufzuklären, während seine Augen ständig die Menge nach der Täterin absuchten. "Verzeiht diesen Zwischenfall, aber Senator Claudius Menecrates, ich erbitte kraft meines Amtes umgehend deine Beihilfe mit den Urbanern bei der Ergreifung dieser Frau. Sie hat durch ihre Worte deutlich gemacht, dass sie zu genau der gleichen Gruppe gehört, die kürzlich erst den Tempel des vergöttlichten Claudius geschändet haben! Sie muss umgehend verhaftet und verurteilt werden!"

Mist! So genau auch Caesoninus in die Menge spähte, er konnte sie einfach nicht ausmachen. Das würde wieder Papierkram für ihn geben.
Thema: Posteingang
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 2.369
Hits: 23.682
RE: Gaius Iulius Caesoninus 10.11.2019 21:48 Forum: Allgemeines


Wie konnte das nur passieren!
Hab aber wieder ein wenig freigeräumt.
Thema: [Triclinium] Ehre einem Heimgekehrten
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 2
Hits: 29
[Triclinium] Ehre einem Heimgekehrten 10.11.2019 18:36 Forum: Domus Iulia


Es war ein freudiger Anlass für die Gens Iulia, denn Marcus Iulius Proximus war wieder einmal aus Misenum herauf zu ihnen gekommen! Sobald die Kunde auch zu Caesoninus durchgedrungen war, hatte er sofort Anweisung gegeben, dass zur Feier des Proximus ein Familienfest am Abend stattfinden sollte. Locusta schuftete bereits schwer in der Küche mit den anderen, um alles auf den Weg zu bringen, während Caesoninus Sklaven in alle Winkel des Hauses aussandte, um alle anwesenden Familienmitglieder über das Ankommen ihres Verwandten und der Cena für ihn zu informieren.

Caesoninus seinerseits eilte währenddessen hinunter ins Atrium, um Proximus angemessen zu begrüßen.
"Salve, Marcus! Also stimmt das Gezwitscher der Vögelchen, die meinten, dass es dich wieder einmal nach Rom verschlagen hat! Hast du uns denn guten Wein mitgebracht?" meinte er erfreut.
Thema: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 11
Hits: 137
RE: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus 10.11.2019 18:30 Forum: Domus Iulia


Auf Eiranns Angebot ihn zu irgendwem zu führen winkte Caesoninus unvermittelt ab. "Danke, aber ich habe besseres zu tun." Er hatte sich ja alle nötigen Namen gemerkt. Er würde Nachforschungen anstellen lassen.
Er lehnte sich zurück und seufzte nachdenklich. Gerade, als er ansetzen wollte zu sprechen, betrat ein kleiner untersetzter Mann den Raum. Caesoninus wandte sich zu ihm um.



Phocylides, Maiordomus

"Der Dominus ließ mich rufen?"
"Ah, Phocylides, sehr gut!" Er wandte sich wieder an Eirann. "Das ist Phocylides, der Maior Domus der Domus Iulia. Er wird sich um alles weitere kümmern, was dich angeht. Vorerst gewähre ich dir Wohnrecht in unseren Hallen, jedoch zu den üblichen Konditionen einer Sklavin, verstanden? Das wäre alles."
Wieder an den Maior Domus gewandt: "Weise sie in allen nötigen Belangen an. Eingesetzt wird sie als gewöhnliche Haussklavin der Familie."
"Wie der Dominus befiehlt." Phocylides neigte das Haupt leicht.

Caesoninus verließ das Atrium, um sich wieder seinen eigenen Geschäften zuzuwenden, während der Ägypter jetzt auf Eirann zukam und sie freundlich grüßte. "Salve, ich bin, wie du ja schon gehört hast, Phocylides der Maior Domus. Ich werde dir für den Anfang einmal das Haus zeigen und dir auch deinen Schlafplatz zuweisen. Sei doch so gut und verrate mir deinen Namen, dann können wir gleich loslegen mit der Tour."
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
03.11.2019 17:14 Forum: Allgemeines


Ja .... wirklich.
Thema: Sella Curulis des Praetor Urbanus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 626
Hits: 47.557
RE: Kriminalrapport 03.11.2019 15:39 Forum: Basilica Ulpia


Ich befand mich heute morgen auf meinem Posten im Carcer Tullianus, als mich ein Mann aufsuchte und mich von der frevelnden Tat unterrichtete. Wir stiegen sofort empor zum Kapitol. Auf der Tür ist zu lesen „Nieder mit den falschen Götzen! Nur der HERR kann euch beschützen wenn der Sturm kommt!“. Der Aedituus vor Ort wusste noch gar nichts davon, also muss die Tat erst letzte Nacht geschehen sein“, meldete Caesoninus. Dass inzwischen die Praetorianer am Tatort aufgetaucht waren und alles auseinandernahmen, wusste er ja nicht, ansonsten hätte er auch das dem Praetor vermeldet.
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
03.11.2019 15:31 Forum: Allgemeines


Die Postingrate ist aktuell sogar ganz ordentlich für die Verhältnisse der letzten beiden Jahre, heute sind grade sogar 22 anstatt der üblichen 10 Besucher auf der Website und wir haben drei offene Anmeldungen im Eingangsbereich.

Für 2018/19er Verhältnisse geht des dem IR gerade sogar sehr gut.
Thema: [Subura] Die neue Station
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 96
Hits: 2.764
RE: Die neue Station - Rohbau/1. Etage 03.11.2019 15:25 Forum: Roma


Natürlich befand sich auch wieder Caesoninus auf der Baustelle, um seine Pflichten zu erfüllen. Derzeit galt es zusammen mit dem Schreiber Gnaeus die Rechnungen des Tages durchzugehen und die Materiallieferungen für die nächste Woche zu koordinieren. Diesen planerischen Wochentakt hatte er für sich aktuell von seiner Arbeit als Vigintivir übernommen, wo er ja auch immer jede Woche auf einmal durchplanen musste, was die Wachpläne des Carcers anging.
Bislang kamen sie gut voran, nach all den Monaten seit Beginn der Arbeiten hatte sich schon ein gewisser Rythmus eingespielt. Caesoninus wusste wann welche Rechnung von welchem Lieferanten ungefähr kommen sollte, welche und wieviel Leute er für was organisieren musste und wann diese zum Einsatz kommen würden. Auch hatte er schon fast sowas wie ein Gespür dafür entwickelt, wann der Schreiber Gnaeus mit seiner titanengleichen Ungeschicklichkeit wieder daranging den nächsten großen Schlamassel in der Baustellenverwaltung anzuzetteln und Caesoninus das rechtzeitig verhindern, oder wieder geradebiegen musste, je nachdem was der Fall war. Doch gerade hatte Gnaeus eine gute Woche. Noch kein einziger Fehler war bislang passiert, keine Rechnung vergessen, oder durch eine Verwechslung seinerseits ein paar Fässer Oliven, anstatt Bauholz angeliefert worden.

Denkst du, dass die Station hier gutes bewirken wird?“ fragte Gnaeus, dabei einen Stapel Wachstafeln durchsehend.
Natürlich, mehr Sicherheit ist immer gut, besonders, wenn die betroffene Gegend „Subura“ heißt.
Naja, ich hab auch schon viel Unmut über das Projekt gehört. Einige Ortsansässige sind nicht gerade glücklich mit der Station direkt vor ihrer Nase.
Caesoninus winkte ab, während er weiter an seinem Brief an einen Unternehmer schrieb.
Ach, mach dir nichts draus. Ich hab solche Sachen auch schon oft über die neue Station gehört, ja mich sogar schon wegen ihr anpöbeln lassen müssen, aber der Praefectus Urbi hat Recht. Diese Station wird gut für die Subura sein, sie...

Plötzlich ertönte ein ohrenbetäubender Lärm zu ihnen herüber.
Was war das?“ rief Gnaeus panisch, doch Caesoninus war schon aufgesprungen und in Richtung der Lärmquelle losgelaufen. Das hatte sich gar nicht gut angehört!
Schon nach wenigen Metern entdeckte er die Ursache des Übels. Eines der Baugerüste war zusammengebrochen und hatte die darauf arbeitenden Männer unter sich begraben. Hoffentlich gab das nicht allzu viele Tote. Im Augenwinkel nahm er eine Bewegung wahr. Ein junger Mann rannte mit einem ungeheuren Affenzahn vom Unfallort weg. Wieso aber lief er in die falsche Richtung? Hatte etwa er... doch Caesoninus schüttelte den Kopf. Keine Zeit dafür, die Toten und Verletzten vom Gerüst hatten jetzt Vorrang!
Thema: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 11
Hits: 137
RE: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus 03.11.2019 14:50 Forum: Domus Iulia


In Ruhe hörte sich Caesoninus Eiranns Behauptungen an.
Denn entgegen seiner Aufforderung lieferte sie keine Beweise, die ihre Zugehörigkeit zur Gens Iulia weiter untermauern könnten, sondern spinnte stattdessen einfach die an der Porta begonnene Geschichte weiter. So so, also ein unbekannter Dominus, der sie gekauft und dann verschwunden war? Das mochte durchaus vorkommen, wenn der besagte Kerl sich mit den falschen Leuten eingelassen hatte. Es reichte schon sich nur vom falschen Mann Geld borgen zu wollen, einmal nicht zahlungsfähig und schon konnte es passieren, dass man sich tot im Straßengraben wiederfand. Natürlich nicht immer.
Ob Eiranns Geschichte stimmte oder nicht war Caesoninus egal. Eine gratis Sklavin war immer eine interessante Angelegenheit. Da niemand sonst im Raum war, hob Caesoninus die Stimme und rief Vibilius von der Porta herbei. Eilig machte er sich auf dem Befehl zu gehorchen.
Hol Phocylides her
Vibilius verbeugte sich. „Sehr wohl, Dominus“, und schon lief er los.
Währenddessen wandte sich Caesoninus wieder der Sklave vor sich zu. „Wo sind die Beweise für deine Geschichte? Die Domus Iulia ist kein Armenhaus die einfach jeden aufnimmt, bloß weil er oder sie bedürftig ist. Hast du deinen Kaufvertrag dabei, oder ein Siegel mit dem iulischen Wappen? Oder sonst irgend etwas das dich glaubhaft macht?
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
03.11.2019 14:32 Forum: Allgemeines


Genau den Optimismus brauchen wir jetzt.. xD

Und ist es nicht.
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
30.10.2019 20:54 Forum: Allgemeines


Zitat:
Original von Marcus Helvetius Commodus
Dann mach was drauß!

Dieses Gespräch hat mir mal wieder gezeigt warum ich nur so selten Zeit für das ganze hier finde...


Keine Sorge, mach ich schon. Inaktivität kann man mir echt nicht vorwerfen.

Ach und das wäre?
Zumindest von meiner Warte aus kann ich keine Probleme, oder Misstände bei irgendwem ausmachen. Aber anscheinend gibt es ja irgendwas, was dich gerade extrem am IR stört, sonst hätte es deine Meldung nicht gegeben.
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
22.10.2019 00:23 Forum: Allgemeines


Und das ironische Bemitleiden von derzeit aktiven Usern ist da besser?

Was vergangen ist, ist vergangen, nur die Gegenwart und die Zukunft können wir beeinflussen.

Machen wir also was drauß.
Thema: Rufos Elysium
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1.188
Hits: 37.516
21.10.2019 23:28 Forum: Allgemeines


Dafür sind wir JETZT da, um JETZT das Forum mit Leben zu füllen, anstatt aus dem simOff große Sprüche zu klopfen und ansonsten nichts zu tun.
Thema: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 11
Hits: 137
RE: [Atrium] Eine Sklavin für das Haus 21.10.2019 21:17 Forum: Domus Iulia


Was waren die letzten Tage nicht spannend gewesen. Zuerst das Kennenlernen einer jungen hübschen Verwandten von Senator Claudius Menecrates, dann die Schändung des claudischen Tempels und nun auch noch eine unbekannte Sklavin, die in die Domus Iulia einziehen wollte!

Caesoninus hatte wieder mal über den Wachplänen gesessen, als der iulische Ianitor Vibilius geklopft und anschließend dann sein Officium betreten hatte. Und welche Augen hatte er erst gemacht, als ihm zugeflüstert worden war, dass im Atrium eine eigenartige Sklavin sitzen würde, die zuerst behauptet hatte einem nicht existenten Familienmitglied zu gehören, nur um diese Aussage gleich darauf auf den Status „herrenlos“ zu revidieren!
Er musste schon zugeben, das hatte seine Interesse geweckt.
Denn angenommen sie war wirklich eine Sklavin eines unbekannten Iuliers (was in Caesoninus‘ Augen ziehmlich unwahrscheinlich schien), dann hatte sie nach seinem Dafürhalten durchaus das Privileg in diesem Hause arbeiten und leben zu dürfen. Wenn jedoch der andere Umstand stimmen sollte, dann war Caesoninus umso mehr neugierig auf ein Treffen mit ihr, denn herrenlose Sklaven gab es theoretisch nicht. Ein Sklave gehörte immer jemanden, andererseits wäre er ja frei und damit Libertinus, ergo kein Sklave mehr. Dass Sklaven, die wider Erwarten den Dominus verloren und damit „herrenlos“ geworden waren, diesen Umstand nicht zu ihrem Selbstzweck ausnutzen würden die persönliche Freiheit wiederzuerlangen, sondern gleich zum nächsten Haushalt liefen, war ebenso bemerkenswert.
Aber natürlich konnte auch Vibilius‘ Theorie stimmen und es sich bei dem Mädchen wirklich um eine mittellose Bettlerin handeln, die versuchte hier als Sklavin unterzukommen, um vor dem kommenden Winter gefeit zu sein, wenn auch die italischen Schneefälle wesentlich milder waren als nördlich der Alpen.

So also verließ Caesoninus seinen Schreibtisch, um sich ins Atrium zu begeben. Mochten sie einmal sehen welche seiner zahlreichen Vermutungen zutreffen mochte. Da es der gleiche Weg zur Porta war, wurde er vom Ianitor begleitet. Kurz vor dem Atrium jedoch lief Vibilius ein paar Schritte vor in den Raum hinein und nahm Haltung an. Mit formeller Stimme vermeldete er Eirann: „Der amtierende Vigintivir, gewesene Aedituus der Venus Genetrix und Vetter 1. Grades des Hausherrn, Gaius Iulius Caesoninus!
Nach dieser kleinen, eigenmächtigen Ankündigung verblieb Vibilius in seiner „Hofhaltung“ und warf Eirann einen besonders arroganten und hochmütigen Blick zu, offenbar mit aller Macht darauf hinarbeitend, ihr zu zeigen, dass ein nobler Senatorenhaushalt nichts für eine Bettlerin war.

Caesoninus seinerseits hatte das Theater des Ianitors mit einem Fragezeichen über dem Kopf und einer gehobenen Augenbraue beim Näherkommen verfolgt. Was beim Pluto war DAS gerade gewesen??! War das irgendeine komische neue Familiensitte von der er noch nichts gehört hatte, oder was sollte das sonst gerade gewesen sein? Er fühlte sich jedenfalls etwas seltsam so hoch offiziell angekündigt zu werden, bloß weil er den Raum wechselte... später würde er wohl ein Wörtchen mit Vibilius wechseln müssen.

Caesoninus hatte jetzt das Atrium erreicht und trat in den Raum. Vor ihm saß das junge Ding. Dem Aussehen nach mochte sie nicht viel älter sein, als er selbst. „Salve, mein Name ist Iulius Caesoninus, aber das ist ja nichts neues mehr für dich“, meinte er mit einem undefinierbaren Seitenblick auf Vibilius. Dieser neigte vor ihm noch einmal das Haupt, sah böse zu Eirann und entfernte sich wieder hin zur Porta, Eirann und Caesoninus waren jetzt alleine.

Caesoninus ging weiter auf die junge Frau zu und danach umrundete er sie einmal, dabei Eirann unentwegt musternd. Dann nahm er vor ihr Platz und sah ihr tief in die Augen. Er wollte in ihnen die Wahrheit finden. Was war real? Was war eine Lüge? Caesoninus legte danach die Fingerkuppen aneinander und lehnte sich mit einem interessierten Lächeln zurück.
Beweise deine Behauptungen.“, sagte er bloß.
Thema: [Atrium] Die Kunst des Opferns
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 1
Hits: 22
[Atrium] Die Kunst des Opferns 21.10.2019 11:28 Forum: Domus Iulia


| Vibilius

Vibilius führte Norius Carbo von der Porta ins Atrium und wies auf die Sitzgelegenheiten. "Bitte nimm doch Platz, ich gehe sofort den Herrn Caesoninus holen."





IANITOR - DOMUS IULIA
Thema: Porta Iuliana | Eingang
Gaius Iulius Caesoninus

Antworten: 931
Hits: 104.458
RE: Die nächste Stunde 21.10.2019 11:26 Forum: Domus Iulia


Zitat:
Original von Norius Carbo
Jetzt versprach es ernst zu werden.
Als der iulische Ianitor öffnete, bekam Carbo für einen kurzen Moment kalte Füße. Dieses Haus, dieser Torsklave, alles wirkte so schick und vornehm, was hatte er nur unter solchen Leuten zu suchen? Aber er hatte andererseits ein Schreiben, dass ihm klar sagte, dass er eine Berechtigung hatte hier zu sein weshalb er sich zusammenriss und mit möglichst deutlicher und ungebrochener Stimme sprach: "Salve, mein Name ist Norius Carbo. Gaius Iulius Caesoninus erwartet mich."

Und zur Bekräftigung seiner Worte zeigte er dem Sklaven das Handschreiben des Iuliers, dass er ihm in die Taverna Apicia gesandt hatte.


| Vibilius

Als Vibilius das ihm dargebotene Handschreiben prüfte, nickte er zufrieden. Das war eindeutig die Handschrift von Dominus Caesoninus. "So folge mir bitte, der Herr wird gleich für dich da sein." Und er führte den Gast ins Atrium.





IANITOR - DOMUS IULIA
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 821 Treffern Seiten (42): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH