Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 77 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Subura] Die neue Station
Iulia Aviana Minor

Antworten: 84
Hits: 1.712
RE: Die neue Station - [die WEIHUNG] - Das Voropfer 29.04.2019 17:21 Forum: Roma


Ah nun schien es endlich los zu gehen. Aviana sah sich nochmals um ob auch wirklich alles so war wie sie es gewohnt war. Sie selbst hatte nur die Aufgabe eines ministri zu erfüllen und da fühlte sie sich sicher. Solche Aufgaben waren eher was kleines bei kultischen Handlungen. Doch natürlich war sie auf ihre Aufgaben fixiert und konzentriert. Den der Dienst an den Göttern war ihr wirklich ein Anliegen. Auch wenn die meisten Leute hier wohl wegen dem Bau der neuen Wachstation hier waren.

Mit dem Weihrauchgefäß in den Händen stand sie neben einem weiteren ministri hinter dem Claudius. Der Andere würde dem Claudius dann die Opfergaben für das Voropfer zureichen welche er schon auf einem kleinen Tablett trug. Da waren Kuchen, ein Blumenkranz und natürlich Wein die heute zum Voropfer dargebracht werden würden. Doch eröffnet werden würde natürlich mit dem Weihrauch. Aviana brauchte nicht noch mal nachsehen den sie hatte persönlich noch mal kontrolliert das die Glut in dem Opferbecher auch heiß war. So das der Weihrauch auch mit einem schnellen zischen verdampfen würde und sich auch schön ausbreiten würde. Sie war also bereit und würde dem Claudius sofort den Weihrauch reichen wenn dieser mit dem Gebet an Janus beginnen würde.
Thema: [Subura] Die neue Station
Iulia Aviana Minor

Antworten: 84
Hits: 1.712
RE: Die neue Station - [die WEIHUNG] 21.04.2019 12:23 Forum: Roma


Aviana war von ihrem Bruder gebeten worden ihm zu helfen und naja sie war ja nicht so wenn er sich schon bei dem Claudius in Position bringen wollte dann konnte sie ja kaum nein sagen.
Also war auch sie wie ihr Bruder schon recht früh unterwegs gewesen um das ganz hier vorzubereiten. Die Opferhelfer waren da und es waren jugendliche die sie schon bei anderen Opfern bestellt hatte. Was ihr lieber Bruder natürlich wieder nicht gesehen hatte war das sie auch ein Becken zum Waschen der Füße unten an der Treppe zu dem Podest hatte aufstellen lassen so das nicht nur nach her der ministri der nachher die kleine Waschschüssel mit dem Wasser für die Handwaschung bereit stand. Sondern auch das Wasser das für die Reinheit der Opfergemeinde sorgen sollten.
Denn die Hände des Opferherren allein zu waschen reichte ja bei weitem nicht aus. Außerdem waren nicht einer sondern zwei Altartische aufgebaut. Den einer war vorne am Rand des Podestes den alle mit Leichtigkeit sehen konnten. Denn dort würde das Hauptopfer stattfinden und ein kleinerer war etwas weiter hinten auf dem Podest aufgeklappt worden. Auf diesem so hatte sich Aviana das gedacht sollte das Voropfer stattfinden. Hier erst mal die Weihrauchgabe an den Vaterjanus gegeben werden konnte. Das das auf dem Altar vorne stand, war fälschlicher Weiße dort hingestellt worden und das würde sie sofort korrigieren in dem sie es unauffällig auf den hinteren stellte.

Als sich die ganze Sache dem Beginn der Zeremonie näherte, tat sie das was für sie trotz das sie heute nicht Opferherrin war dazu gehörte. Sie ging in ihrer weißen Tunika zu dem Becken und wusch sich Hände und Füße, sicher war sicher. Dabei sprach sie die alte Formel. „Möge dieses Wasser alle Unreinheit von meinem Körpern waschen wie das Verwandeln von Blei in Gold. Reinige den Verstand. Reinige das Fleisch. Reinige den Geist. So sei es. “
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Die Rückkehr des Hausherren. 11.04.2019 10:07 Forum: Domus Iulia


Nach ihrem Bruder Manius war sie an der Reihe begrüßt zu werden. Was auch schnell erledigt war. Aviana war sehr stolz das Tiberius sich so gut hielt den sie hatte fast erwartet das er ihr gleich entgegenlaufen würde. Er war zwar kein Kleinkind mehr aber eben noch immer ihr kleiner Bruder. „Willkommen Vater, ich bin auch froh euch wieder zu sehen.“ Begrüßte sie ihren Vater und erst als dieser sich an Gaius richtete ging sie in die Hocke und öffnete die Arme um den kleinen Tiberius in Empfang zu nehmen. Dieser konnte sich bei diesem Anblick auch nicht mehr beherrschen und das musste er nun auch nicht mehr und viel deshalb seiner großen Schwester in die Arme. Die Begrüßung war wie zu erwarten herzlich auch wenn Aviana, Tiberius nicht mehr wie früher hochhob. Dafür war er ihr einfach zu groß und zu schwer.

Nach dem sie ihren kleinen Bruder geherzt hatte stand sie auf und nahm ihn bei der Hand. Ganz wie Mütter ihre Kinder an der Hand zu führen pflegten. Und wenn sie etwas älter gewesen wäre hätte man sie wohl auch für Mutter und Sohn gehalten. Tiberius war die Freude deutlich anzusehen, dass er seine große Schwester nun endlich wieder hatte den er sah sie von unten mit leuchtenden Augen an.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Die Rückkehr des Hausherren. 07.04.2019 10:27 Forum: Domus Iulia


Neben ihrem Zwillingsbruder, denn sie hatte ja zwei, stand sie im Atrium vor dem impluvium und blickte Richtung vestibulum. Heute morgen war der ersehnte Bote gekommen und hatte angekündigt das der Senator heute Nachmittag wieder Zuhause wäre. Dann musste es schnell gehen den sie wusste von der Schwäche ihres Vater für Meeresfrüchte und die sollte es heute geben. Darum waren drei Sklaven zum Einkaufen geschickt worden und hatten Austern und Doraden gekauft. Auch hatte sie das Atrium etwas vorbereiten lassen. Zwar wahren keine Zweige aufgehängt worden doch die Möbel waren wie zur salutatio gestellt worden. Das hieß das alle Klinen an den Rand gerückt worden waren und der Platz um das impluvium frei war. Der Stuhl ihres Vaters stand am Ende des Atriums so das er Symbolisch wieder darauf Platz nehmen konnte.

Als dieser dann mit ihrem kleinen Bruder in Atrium kam beschleunigte sich ihr Herz den die Freude war groß. Auch wenn die Trennung vom Vater und dem kleinen Bruder ja nicht so lange gewesen war.
Thema: epistolae | Briefkasten
Iulia Aviana Minor

Antworten: 342
Hits: 52.329
06.04.2019 21:28 Forum: Villa Aurelia


Ein Sklave brachte die verschlossene Wachstaftel auf deren Aussenseite der Name des Empfängers zu lesen war.

   

An
Aurelia Drusilla

Salve Drusilla,
wie ich höre bist du wieder in Rom.
Darum lade ich dich zu mir nach Hause ein um etwas zu plaudern und vielleicht das eine oder andere Gedicht zu lesen. Ich würde mich auch freuen wenn du deine Lyra mitbringst.

Sim-Off: Diese Tabula ist in klassischem Attisch nicht in Latein verfasst.


Iulia Aviana


Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Bruder und Schwester. 06.04.2019 21:19 Forum: Domus Iulia


Na also ging doch. Manchmal waren Männer einfach zu lenken wenn Frau wusste welchen Hebel man ansetzten musste. Ohne weiter nachzufragen lies Manius das Thema Fallen und konzentrierte sich nun auf das Wesentliche. Doch auch da war Aviana wohl die Geeigneterer wie sie für sich selbst befunden hatte. „Ja ich würde sagen die Sklaven informieren kannst du, du bist ja derzeit der Herr im Haus. Auch die derzeitigen Gäste im Haus solltest wohl du unterrichten und ihnen Sagen das sie sich in diesen Tagen bereit hallten sollen. “ Ihr Vater würde wohl erwarten das alle Familie Mitglieder und die wichtigsten Sklaven im Atrium stehen wenn er das Haus wieder betritt, darum sollte sich Manius kümmern. „Um das Essen und so weiter werde ich mich kümmern. Auch wenn wir es nicht ins Blaue hinein kaufen können da wir den Tag nicht genau wissen.“ Damit waren die Aufgaben verteilt und sie hatte sie verteilt nicht Manius.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Bruder und Schwester. 04.04.2019 19:42 Forum: Domus Iulia


„Nun wie gesagt der Rest war für mich bestimmt.“ Sagte sie ausweichend den sie wollte ihm jetzt wo er sich so ins Zeug gelegt hatte nicht sagen das Vater ihr aufgetragen hatte das sie ihm ins Gewissen hatte reden sollen. Deswegen hatte sie Vater ja auch schon geschrieben das Manius sich doch seinen Wünschen entsprechend als Tiro fori bei Consula Claudius bemühte. Aber auch das behielt sie mal lieber für sich. Nicht das sie bei Manius noch als Spitzel galt. „Nur so was wie das Tiberius und Vater mich vermissen und das sie bald kommen.“ Warf sie noch ein um wenigstens noch ein Bisschen Licht ins Dunkel zu bringen und es nicht gar so nach Verschwörung aussehen zu lassen. Manius würde das langweilig erachte und schnell abtun.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Abendgespräch im Kreise der Damen 04.04.2019 19:32 Forum: Domus Iulia


Nun da die Mode in Misenum sich nach der Mode in Rom richtete und meinst einige Monate hinter her hinkte hatte Aviana das wohl nicht erraten könnten und das tat sie auch tatsächlich nicht. Für sie war der kulturelle Aufschwung in der Stadt in der schon viele Iulii gelebt und ihr Glück gemacht hatten ein wichtiges Thema nach dem sie nun einige Monate dort verbrachte hatte. „Ja mich freut das auch. Immer hin ist eine schöne Stadt wenn auch nicht ganz Ostia oder gar Rom. Aber das solltest du wirklich mal wieder.“ In Ostia hatte Ihr Vater ja das Landhaus in dem sie oft dem Sommer verbrachten. Das neue Landgut bei Patavium hatte sie mit ihrem Vater nur kurz gesehen und auch da war nicht viel zu sehen weil das erst grade wieder im Aufbau war. Aber das Land dort oben in der Po-Ebene war schön da konnte man nicht meckern. „Oh und sonst ist wirklich alles gut würde ich sagen. Ich vermisse nur meinen Vater und den kleinen Tiberius ein bisschen.“ Antwortete sie auf die Frage wenn sie auch nicht so recht wusste was sie erzählen sollte. Immerhin war sie mit ihrem Vater und ihren Brüdern ein mal nach Norditalien und dann wieder nach Süditalien gereist man konnte schon sagen das man da was erlebt hatte. Im allgemeinen war ihr Vater schon immer sehr reisewillig gewesen das übertrug sich auch auf seine Kindern. Den auch wenn Reisen immer ansträngende Kraftakte waren, machte es Aviana immer Spaß neue Orte zu sehen oder wenigsten mal wieder andere Orte als Rom wie eine Reise durch die Landgüter ihres Vaters.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Abendgespräch im Kreise der Damen 31.03.2019 21:08 Forum: Domus Iulia


Aviana nickte bei den Ausführungen von Phoebe über ihre begrenzten Möglichkeiten was das stellen gegen die Befehle ihres Vaters anging. Obwohl sie das nie so als Einschnitt empfand denn ihr Verhältnis zu ihrem Vater war sehr gut und dieser zog die Patria Potestaskarte so gut wie nie. Oft besprach sich ihr Vater mit ihr und sie entschieden gemeinsam. Aber sie war eben auch das Vorzeigekind ihres Vaters das immer strebsam nach dem Ausbau der Stellung ihrer Familie strebte. Warum sollte er sie dann nicht auch in ihrem Tun befördern? „Ja du hast Recht aber trotzdem schade das du so alleine warst. Ich weis nur mit Sklavinnen im Haus zu sein ist schrecklich.“ Sagte sie aber dann trotzdem mitfühlend.

So so über den Rennsport also. Naja wem es nutzte der setzte die Mittel ein die er hatte. „Es freut mich für Gaius das er so gute Kontakte knüpfen konnte. Viele der Consulare sind in den Factios da ist es gut wenn er sich das zu eigen macht. Auch wenn man Vater natürlich enttäuscht sein wird das Gaius nicht bei den Blauen ist.“ Ja das würde ihrem Vater wohl nicht so schmecken aber gut das war ja die Sache von Gaius. Sie selbst konnte dem ganzen wenig abgewinnen.
Nun gut Misenum das war ein Thema für sich. „Wie gesagt Onkel Proximus hat sich strak für die Stadt eingesetzt. Er hat einige Theatergruppen dort für eine ganze Spielsaison bezahlt und im Theater wurde fast jeden zweiten Tag etwas gezeigt. Und Dichter haben in den Straßen Ferse vorgetragen das war wirklich schön. Man glaubt ja die Leute wollen nur blutige Spiele aber wenn dann mal was mit Kultur geboten wird sind sie auch begeistert.“ Er zählte sie drauf los den das hatte ihr wirklich gut gefallen. „Dort war ein Dichter Aristophon von Pergamum der war sehr talentiert ich habe ihm fast jeden Abend gelauscht.“ Bei der Erwähnung des Dichters wurde sie leicht rot auf den Wangen und man mehrte das sie dem Dichter zugetan war.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
RE: Bruder und Schwester. 31.03.2019 11:35 Forum: Domus Iulia


Als sie geendet hatte fragte Manius nach dem Briefe. Da musste sie lachen. „Bei mir er war ja auch an mich adressiert und nicht an dich. Ich sage Dir nur was Vater mir geschrieben hat, was wir tun sollen. Der Rest war nur führ meine Augen gedacht.“ Sagte sie mit einem triumphierenden Lächeln im Gesicht.
Denn es verschaffte ihr schon ein kleines Hochgefühl das Vater ihr und nicht Manius geschrieben hatte. Tja Brüderchen wenn du dich mal etwas erwachsender benehmen würdest dann wäre klar wer die Post bekommen würde. Aber wer sich aufführte wie ein zwölfjähriger der wurde eben auch so behandelt.
Obwohl sie schon stolz war das der nun ein Tirocinium Fori bei Consular Claudius ableistet den das war schon was. Aber ihn dafür zu loben hieß nichts anderes als im zu sagen das er was geschafft hatte und das würde seinen Ehrgeiz zügeln und das wollte doch nun wirklich keiner.
Zumal es ja immer noch an seinem Benehmen haperte wenn er mit seinen Freunden durch die Subura zog um sich zu betrinken.
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
Bruder und Schwester. 31.03.2019 10:12 Forum: Domus Iulia


Aviana hatte Ada ihre Ornatrix geschickt um ihren Bruder ins Atrium zu hohlen. Denn auch wenn eine Ermahnung an ihren Bruder wohl momentan nicht nötig war so war es wohl doch ihre Pflicht ihrem Bruder zu sagen das Vater geschrieben hatte. Denn wie ihr ein Sklave versichert hatte, hatte Manius keinen Brief bekommen. Die Tabula aber hatte sie bei sich liegen lassen da das Geschriebene nicht für Manius gedacht war.
Als dieser dann im Atrium erschien begrüßte Aviana ihn, in dem sie aufstand und auf die Wange küsste. „Salve Bruder.“ Sagte sie und setzte sich wieder auf einen der Korbstühle.
„Vater hat mir geschrieben das er seine Geschäfte bald abschließen können wird. Darum bittet er uns seine Ankunft so um den Pridie Nonus des Aprilis vorzubereiten.“ Eröffnete sie Manius die neusten Nachrichten aus Misenum.

Sim-Off: Der kurze Polt soll auch helfen die Ornatrix Ada einzuführen, die ab jetzt Aviana als NSC zur Verfügung steht.
Thema: Villa Iulia apud Misenum
Iulia Aviana Minor

Antworten: 71
Hits: 9.523
Post nach Misenum 30.03.2019 20:53 Forum: Domus Gentium Miseni


Ein Bote brachte die Schreiben aus Rom nur wenige Tage nach dem diese dort abgeschickt worden waren.
   

ad
Senator Iulius Centho
Villa Iulia apud Misenum


Lieber Vater ich habe mich sehr über deinen Brief und besonders über dein Vertrauen in mich gefreut.
Darum will ich dir auch gleich antworten, den einer Ermahnung meinerseits an meinen Bruder hat es nicht bedurft.
Als ich hier ankam hatte sich Manius schon erfolgreich Tirocinium Fori bei Consular Claudius bemüht.
Und so wie es aussieht nimmt er diese Aufgaben recht gewissenhaft war.
Auch wenn er wie du richtig vermutet hast weiter mit Maelius Catus und Vettius Firminus rumlungert und Trinkt und Spielt.
Zum Feste der Liberalia waren sie inkognito in der Subura unterwegs wie mir von den Sklaven zugetragen wurde. Doch so weit ich weiß hat er dich nicht beschämt solang es dich nicht beschämt das er betrunken war und das so vermute Ich tut es nicht.
Ich ende nun und hoffe dich und Tiberius bald wieder zu sehen.

Mit dieser Tabula sende ich dir eine Versiegelte Schriftrolle, die ein Bote es Consular Claudius hier abgegeben hat.

deine Tochter Iulia Aviana



   

Ad
Senator Lucius Iulius Centho
Casa Iulia
Roma





Ich grüße dich, Senator Iulius,

und hoffe, dass die Kunde von deiner Rückkehr nach Rom den Tatsachen entspricht. Ganz sicher haben es die Götter gefügt, dass du ausgerechnet zur Weihung meines Bauprojektes, der Station in der Subura, wieder durch unsere Hauptstadt wandelst.
Es wäre mir eine große Freude, wenn du nicht nur der Weihung beiwohnst, sondern mit deiner langjährigen Erfahrung als Augur der Besänftigung der Genii Loki deine Unterstützung gewährst. Hiermit ergeht die Einladung an dich mit der gleichzeitigen Bitte, dich ANTE DIEM VI ID APR DCCCLXIX A.U.C. (8.4.2019/116 n.Chr.) an der Station einzufinden.



gez. H. Claudius Menecrates




Thema: [Cubiculum] Iulia Aviana
Iulia Aviana Minor

Antworten: 1
Hits: 74
Post aus Misenum und nach Misenum 30.03.2019 20:49 Forum: Domus Iulia


Aviana hatte den Brief ihres Vaters vor sich und war über die lobenden Worte ihres Vaters überglücklich. Auch das sie Manius auf seine Pflichten hinweisen sollte trieb ihr ein kleines Lächeln ins Gesicht.
   


Ad
Iulia Aviana
Villa Iulia
Roma


Salve mein liebes Kind,
ich werde bald mit Tiberius aufbrechen und euch nach Rom folgen. Denn meine Geschäfte hier neigen sich dem Ende.

Ich freue mich dich und den Rester der Familie bald wieder in die Arme schließen zu können. Dein Bruder Tiberius vermisst dich sehr, hast du doch schon solange die Rolle deiner Mutter bei ihm eingenommen.

Da ich keinen Zweifel hege mein liebes Kind das du deinen Pflichten nachkommst, erinnere doch auch gleich deinen Bruder Manius an die seinen.

Ich bin sicher der treibt sich wieder herum und verbringt die Tage mit seinen Freunden Maelius Catus und Vettius Firminus. Ich weiß du wirst ihm ins Gewissen reden.
Nun breite alles für unsere Ankunft vor wir werden etwa um den Pridie Nonus des Aprilis Roma erreichen.

dein Vater



Auch wenn das momentan nicht nötig zu sein schien den er schien wirklich mal seinen Hintern hoch bekommen zu haben. Denn seit neustem bemühte er sich wirklich redlich den Erwartungen seines Vaters gerecht zu werden. Und das überraschte sie doch nun wirklich. Als sie ihm nach Rom Gefolgt war hatte er sich doch tatsächlich schon erfolgreich um ein Tirocinium Fori bei Consular Claudius bemüht. Er stand jetzt wenn auch wiederwillig morgens auf und kam seinen Aufgaben bei seinem Dienstherren nach.
Also sah sie sich genötigt ihren Vater die gute Nachricht schon ein mal vorab zu vermitteln auch wenn die Nachricht diesen wohl erst kurz vor der Abreisen erreichen würde. Denn der Claudius hatte einen Brief hier abgeben lassen der Wichtig aussah den sie ungeöffnete ihrem Schreiben mit beifügen würde.

   

ad
Senator Iulius Centho
Villa Iulia apud Misenum


Lieber Vater ich habe mich sehr über deinen Brief und besonders über dein Vertrauen in mich gefreut.
Darum will ich dir auch gleich antworten, den einer Ermahnung meinerseits an meinen Bruder hat es nicht bedurft.
Als ich hier ankam hatte sich Manius schon erfolgreich Tirocinium Fori bei Consular Claudius bemüht.
Und so wie es aussieht nimmt er diese Aufgaben recht gewissenhaft war.
Auch wenn er wie du richtig vermutet hast weiter mit Maelius Catus und Vettius Firminus rumlungert und Trinkt und Spielt.
Zum Feste der Liberalia waren sie inkognito in der Subura unterwegs wie mir von den Sklaven zugetragen wurde. Doch so weit ich weiß hat er dich nicht beschämt solang es dich nicht beschämt das er Betrunken war und das so vermute Ich tut es nicht.
Ich ende nun und hoffe dich und Tiberius bald wieder zu sehen.

Mit dieser Tabula sende ich dir eine Versiegelte Schriftrolle, die ein Bote es Consular Claudius hier abgegeben hat.

deine Tochter Iulia Aviana

Thema: [Lararium] Domus Iulia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 15
Hits: 4.402
RE: Dank an die Hausgötter für eine sichere Reise. 21.03.2019 22:14 Forum: Domus Iulia


Hatte sie es doch gewusst, dass sie Phoebe über ihren Bericht über Misenum freuen würd sie blühte ja grade zu richtig auf. „Oh ja Onkel Proximus hat sich nicht luppen lassen und hat quasie ein Kulturprogramm dort gestartet. Auch hatte er die Abwasserkanäle auf eigene Kosten reinigen lassen. Das kam bei den Bürgern gut an.“ Doch dann stockte ihr der Atem bei dem Bericht den sie da bekam. Die Claudia war tot und von den anderen war nichts zu hören. „Lass und ins Atrium gehen das hier ist kein Ort zum plaudern.“
Thema: [Atrium] L.I.Centho & sua familia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 47
Hits: 1.804
Abendgespräch im Kreise der Damen 21.03.2019 22:13 Forum: Domus Iulia


Nach dem sie mit Phoebe aus vom Hausaltar gekommen war, denn das war nun wirklich kein Ort für einen Plausch. Setzte sich Aviana auf einen der Korbstühle im Atrium. „Ich denke hier sollte es sich besser reden lassen.“ Sie war noch immer betroffen das die junge Claudia gestorben war. Ja der Tod ging auch an den Bessergestellen leider nicht vorbei. Krankheiten kamen schnell und manchmal konnte nicht mal ein Artz helfen. „Sehr schade, das du hier so alleine warst. Hätte ich das gewusst dann hätte ich Vater gebeten das ich bleiben darf, er ist zwar sehr altmodisch was das Verhältnis zu seinen Kindern angeht aber ich glaube das hätte er verstanden.“ Altmodisch war so eine Sache wie man das sehen konnte. Kaum noch Familien sogar die ganz alteingesessenen Patrizierfamilien hielten es so sträng. Nach römischem Recht waren die Kinder eines Römers sein Eigentum sie durften ohne seine Einwilligung nichts tun. Grade hatte es Tiberius sehr schwer mit Vater. Der Junge war grade in einer Schwierigen Phase mit seinen 11 Jahren.
Hatte sie da richtig gehört Gaius war mit dem Consular Claudius befreundet? der war doch sicher 30-40 Jahre älter als er. Wie kamen die zwei den zu einander. „Gaius und der Claudius? Wie hat Gaius den das angestellt?“
Thema: [Lararium] Domus Iulia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 15
Hits: 4.402
RE: Dank an die Hausgötter für eine sichere Reise. 21.03.2019 17:44 Forum: Domus Iulia


Aviana war ebenfalls überrascht das Phoebe sie so stürmisch begrüßte. Doch natürlich freutet sie sich als sie ihre Tante wieder sah. Vor ihrer Abreise hatte die junge Verwandte grade damit begonnen sich in Roma einzuleben und sie waren einige male zusammen in der Stadt gewesen. Und auch zu diesem äußerst denkwürdigen Abend in Salonias Wohnung hatte sie sie mitgenommen. Ein Wahrhaft denkwürdiger Abend der das Band zwischen ihnen deutlich verstärkt hatte.
Phoebe bestürmte sie auch sogleich mit Fragen über ihr wohl. „Nun gut wie du siehst und wie du siehst danke ich den Göttern dafür.“ Sage sie und nahm den Schleier vom Kopf den der rituelle Teil war ja nun vorüber. „Nun wir waren eine ganze Weile in Manua und dann mussten wir zu Onkel Proximus nach Misenum. Die Stadt Blüht grade richtig auf Onkel Proximus hat einige attische Dicher kommen lassen die Abends die Leute unterhalten“ Plauderte sie los den sicher wollte Phoebe so viel wie Möglich über ihre Heimatstadt hören. Eine Stadt der ihr Vater Magistrat gewesen war. Ein Umstand der Ihr und ihrer Mutter ein gutes Leben finanzierte. Denn auch Städtische Magistrate waren ja quasi sowas wie Senatoren in Rom halt eben nur nicht ganz so upper class. „Und wie geht es dir, erzähl mal, was macht Roma? Hast du dich mal mit meinen Freundinnen getroffen. Was macht Salonia, Drusilla oder Sassia?“ Nun ja Freundinnen war vielleicht etwas dick aufgetragen aber sie wollte ihre Verwandte etwas beeindrucken. Und außerdem wäre sie ja sonst nicht eingeladen worden und hätte ihre Verwandte mitnehmen können.
Thema: [Lararium] Domus Iulia
Iulia Aviana Minor

Antworten: 15
Hits: 4.402
Dank an die Hausgötter für eine sichere Reise. 21.03.2019 12:11 Forum: Domus Iulia


Natürlich barfuß war sie kurz nach dem Bad zum Hausaltar gekommen um den Hausgöttern für die glückliche Reise zu danken. Denn als Priesterin und Tochter eines Auguren nahm sie ihre religiösen Pflichten erster als andere. Mit nach oben gewendeten Handflächen stand sie vor den kleinen Bronzefiguren die die Hausgötter repräsentierten. Nun zog sie sich den Schleier über den Kopf. „Vater Ianus, durch das Opfern des Weihrauches bete ich ein gutes Gebet. Ich nimm meine Weihrauchgabe an und öffne die Tore zum Olymp. Auf dass die Götter meiner Ahnen mein Gebet erhören können.“ Dann streute sie den Weihrauch in das Kohlebecken und fächelte sich den Weihrauch über den Kopf. Dann wand sie sich kurz nach rechts um das Gebet abzuschließen.

Dann legte sie einen kleinen Kuchen auf den Altar. „Ihr Götter der Iulia, wie ich durch das durch das Opfern des Weihrauches ein gutes Gebet gebetet habe. So will ich auch Euch ein gutes Gebet beten. Nehm mein Speiseopfer an, dass ich euch zum Dank für meine sichere Heimkehr darbringe. Ich will euch auch weiter treu dienen und Opfer darbringen schenkt mir eure Gunst.“ Spach sie und als sie geendet hatte drehte sie sich wie gewohnt kurz nach rechts um das Gebet abzuschließen. Aber für sie war das mittlerweile ein Automatismus und so ein Hausopfer war ja nun nichts Außergewöhnliches.
Thema: [Cubiculum] Iulia Aviana
Iulia Aviana Minor

Antworten: 1
Hits: 74
[Cubiculum] Iulia Aviana 20.03.2019 21:53 Forum: Domus Iulia


   

ubiculum

<< TRADITIO ET PROGRESSIO >>




Dies ist das Cubiculum der Iulia Aviana
der Tochter des Hausherren.





Aviana war grade angekommen und musste sich erst mal wieder etwas erholen den lange Reisen waren ja immer so eine Sache. Sie war in Begleitung einer Anstandsdame und fünf Sklaven zu ihrem Schutz aus Misenum wo sie noch etwas länger geblieben wäre aber ihre Pflichten hier riefen nach ihr.
in den nächsten Tagen würde sie erst mal einem Pontifex aufsuchen um sich nach neuem zu erkundigen und sich wieder als Dienerin an den Göttern zu melden. Jetzt aber war erst mal sie und ihr Körper dran denn auch der musste jetzt mal gepflegt werden. Und so wies sie ihre Ornatrix an nachzuschauen ob sie ins Balneum gehen könne. Denn normalerweise Badeten die Frauen Morgens und die Männer am Nachmittag. Da der Tag aber nun schon fortgeschritten war und auch Männer im Haus lebten galt es das erst mal zu prüfen.

Danach würde sie wahrscheinlich noch den Hausgöttern Danken das sie Sie so gut beschützt hatten den auch wenn die Schiffsreise oft die Schnellste war so war sie doch oft nicht ungefährlich.
Thema: In Exilium
Iulia Aviana Minor

Antworten: 1.179
Hits: 241.138
20.03.2019 20:24 Forum: Allgemeines


Da nun wieder so viel weibliche Gesellschaft im Haus ist.
Auch bei mir die Fesseln des Exils lösen.
Thema: In totam villam | Ein kleines Fest, die Gemüter zu erfreuen
Iulia Aviana Minor

Antworten: 133
Hits: 2.407
RE: Kaiserin & Iulia Aviana 01.11.2017 15:59 Forum: Villa Aurelia


Avianas Herz schien einen Moment stehen zu bleiben. Sie griff sich auch erst mal auf die Brust auch wenn ihr Herz natürlich keinen Aussetzer machte. „Es wird mir eine Ehre sein. Gern werde ich dich beraten.“ Sie war glücklich. Die Augusta hatte sie um einen Rat gefragt. Auch wenn sie jetzt eine Junopriesterin war fühlte sie sich beschwingt und glücklich.
Natürlich würde sicher noch erfahrenere Priesterinnen hier ein Wort mit zureden haben aber sie würde der Augusta helfen. „Oh sicher.“ Sagte sie nach dem sie gefragt wurde ob sie etwas Zeit erübrigen könne und wer könne das nicht wenn die Augusta fragte. Die Frag war nur wann und wo? Im Palast oder in einem Tempel? Hm aber welcher Erscheinung stand ja noch nicht fest.
Nur das es nicht die Iuno Februata sein konnte. Aviana war euphorisch wie es eben junge Mädchen waren wenn eine so verehrte Person wie die Augusta sich mit ihr beschäftigten. „Ich bin zwar jetzt häufig im Tempel aber ich hab dort nicht ständig Pflichten.“ Meinte sie dann um Anzuzeigen das sie über ihre Zeit verfügen konnte.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 77 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH