Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 172 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: The voice of Rome
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 12
Hits: 143
28.06.2019 23:50 Forum: Ideen-Board


Ich wäre ggf. auch an Bord, falls die Sache nicht schon vor der Tür steht. Im Moment bin ich mit RL noch arg ausgelastet.
Thema: An- / Abwesenheiten
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 7.343
Hits: 517.252
06.06.2019 01:22 Forum: Allgemeines


Moin, bei mir ist grade auch extrem viel los, wie man an meiner bedauernswerten postingfrequenz erkennen kann. Ich sag bescheid, wenn ich wieder an Bord bin unglücklich
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 15.05.2019 10:17 Forum: Villa Aurelia


Tiberius nickte.

"Ich bin dir zu Dank verpflichtet und werde meine Pflichten stets getreulich erfüllen."

Dies war ein große Moment für Tiberius. Er sollte wirklich die Chance bekommen. Auch gegenüber Lupus war er dankbar. Auch wenn es sicher nicht schädlich war einen Klienten im Collegium Pontificum unter zu bringen, war es nicht selbst verständlich, dass sich der Patron in dieser Form für einen einsetzte. Damit er etwas mit den Händen zu tun hatte, nahm Tiberius noch einen Schluck Wein.

Sim-Off: Sorry. Glatt übersehen.
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 01.05.2019 00:15 Forum: Villa Aurelia


So. Nun war also der Augenblick da, auf den es wirklich ankommen würde. Tiberius würde eine überzeugende Antwort liefern müssen.

"Ja, weshalb. Die Gründe sind da durchaus vielfältig. Zum einen ist das Ganze Thema des Umgangs mit den Göttern faszinierend. Wer wollte nicht mehr darüber lernen, wie man aus dem Flug der Vögel und dem Blick in die Eingeweide eines Tieres tieferes Wissen über die Welt und den Willen der Göttlichen erlangen kann? Mit der Beziehung des römischen Volkes mit den Göttern steht und fällt diese Stadt."

Er sagte das ganz nüchtern, war es für ihn doch ein simples Factum.

"Wie könnte also die Verwaltung auch nur annähernd so einen Reiz ausstrahlen? Und die Militärlaufbahn war meine Sache nicht. Darüber hinaus habe ich in gewisser Weise den Eindruck, dass ich durch den Dienst im Cultus den Göttern meine Dankbarkeit für das große Glück erweisen kann, das ich bisher im Leben erfahren habe. Es nicht selbstverständlich von da wo ich herkomme auch da hin zu kommen, wo ich jetzt bin. Und natürlich reizt mich als Jurist besonders am Collegium der Pontifices dessen Vergangenheit im römischen Rechtssystem. Als Hüter des alten Rechts üben sie auf die Juristen immer noch eine immense Faszination aus. Es würde also auch mein Lernen im Bereich des Rechtes vervollkommenen. Daneben ist es natürlich ein hervorragender Karriereschritt.
Ich bin mir der hohen Verantwortung, die dieser Weg mit sich brächte, sehr bewusst. Aber ich glaube, dass ich durchaus eine brauchbare Ergänzung für den Cultus im Allgemeinen und das Collegium der Pontifices im Besonderen darstellen könnte und würde."
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 22.04.2019 23:22 Forum: Villa Aurelia


Da war er, einer dieser neuralgischen Punkte, die Tiberius bereits antizipiert hatte.

"Leider nicht. Ich habe mich bisher als einfacher Cives auf diesen beschwerlichen Weg gemacht."

Er war nervös, wie der aristokratische Pontifex dies auffassen würde. Naive Populisten würden wahrscheinlich vermuten, dass der Patrizer immer mit einer gewissen Abneigung auf die einfache Klasse herab blicken würde. Es erschien einleuchtend. Allerdings hatte er gerade in besonders konservativen Kreisen der höheren Sphären die seltsame Haltung gesehen, die auf das genaue Gegenteil der clichehaften Herablassung hinaus lief. Tiberius vermutete, dass das mit dem natürlich vollkommen romantisierten Bild vom tradtionellen Römer, der sein einfaches, ehrliches Tagwerk verrichtet, zurückging. Cincinnatus und der ganze Rest. Die Reaktion des Flaviers würde Tiberius also vielleicht auch einiges über dessen politische und ideelle Haltung verraten.
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 20.04.2019 14:55 Forum: Villa Aurelia


Die gehobene Stimmung, die sich seit der freudigen Nachricht in der Abendessensgemeinschaft breit gemacht hatte, konnte Tiberius nur vorteilhaft finden. Daruberhinaus musste er sich jedoch zusammen reißen, um sich nicht vollends von dem wunderbaren Essen ablenken zu lassen, das die Aurelier hier auftischen ließen. Es war doch eine ganz andere Sphäre, die er nicht gewöhnt war. Einen ordentlichen Koch musste er sich auch zulegen.
Aber er gab sein Bestes um nicht wie ein völliger Bauer zu wirken und eine gewisse Abgeklärtheit auszustrahlen. Auf die Frage des Pontifex antwortete er also.

"Oh ja, in der Tat. Mein Cousin Valerius Victor war Mitglied im Collegium Septemvirorum. Er wandte sich nach dem Militärdienst dem Dienst im Cultus zu."

Soweit er wusste, hatte dieser sich während seines Dienstes nichts zu Schulden kommen lassen. Wie er ansonsten in Erinnerung geblieben war, konnte Tiberius nicht abschätzen. Er entsann sich der völligen und absoluten plebejischen Diktion, die jener sich Zeit Lebens bewahrt hatte und die den gehobeneren Herren vielleicht negativ aufgefallen war. Tiberius hatte sich den Zungenschlag der Straße in Griechenland soweit es ging und unter großen Mühen abgewöhnt. Man kam einfach nirgendwo rein, wenn der Plebs offenbar wurde, sobald man den Mund aufmachte. Sicher entging auch heute dem patrizischen Ohr nicht, dass da kein besonders feiner Herr vor ihnen saß. Aber alles in allem war Tiberius mit seiner Elocution nicht unzufrieden.
Thema: [Subura] Die neue Station
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 84
Hits: 1.697
RE: Die neue Station - die WEIHUNG 20.04.2019 00:31 Forum: Roma


Interesiert war Tiberius auf die Festivität gestoßen, die sich a an so ungewöhnlicher Stelle abspielen würde. Dem Vernehmen nach eine Weihe für eine neuens Gebäude der städtischen Kohorten. Nun, mit dem Militär hatte Tiberius ja nicht allzu viel am Hut. Aber natürlich war er dankbar für den Dienst, den die kaiserlischen Truppen in der Stadt leisteten.
Nicht auszudenken, wie es in der Stadt aussähe, wenn sie nicht da wären. Die Prätorianer hatten gewiss genug damit zu tun, die inneren Verschwörungen zu bekämpfen und hätten wahrscheinlich ein Problem damit, sich auch noch um normalen kriminellen Abschaum zu kümmern. Insofern war in Tiberius' Vorstellung der Dienst bei den "Urbanern" wie sie nur genannt wurden etwas weniger ruhmvoll.

Er entsann sich, dass die Kohorten vom Praefectus Urbi angeführt wurden, mit dem ja Tiberius ein lediglich mäßig erfolgreiches Treffen erlebt hatte. Das hier würde interessant sein es wäre sicher schlecht für den Claudier, wenn das hier heute misslänge.
Thema: [SimOff] Anmeldung Sim-Off-Kurse Religion
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 168
Hits: 18.504
20.04.2019 00:22 Forum: Scholae Urbis


Moin, leider hab ich für die Recherche der versprochenen Wiki-Artikel im Moment keine Zeit. Ich wäre daher dankbar, wenn man mir einmal den Kurs Religion II zukommen lassen könnte. smile
Thema: Azhars Bücher, Schriften und Schreibbedarf
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 22
Hits: 1.598
RE: Begegnung im Buchladen 09.04.2019 18:04 Forum: Mercatus Urbis


Nun war die Dame in der Tat sehr interessiert an Tiberius' Plänen für die Zukunft interessiert. Eigenartig. Noch eigenartiger danach mitten im Buchladen zu fragen. Vielleicht hatte sie nicht viele Leute zum Reden? Die Gens Iulia war ihm nicht unbekannt. Seltsam. Aber er hatte eine Idee.

"Nun. Der Gedanke an eine Militärkarriere hat mich noch nie wirklich gereizt. Was die anderen Bereiche angeht, muss ein cleverer Mann auch sehen, was zu einem gewissen Zeitpunkt opportun ist, nicht wahr? Geht nicht immer alles danach wie man es sich wünscht. Besser also, sich nicht festzulegen und dafür hinterher keine Enttäuschung riskieren, nicht."

Er machte eine kurze Kunstpause.

"Aber warum besprechen wir das nicht gelegentlich in einer gemütlichereren Atmosphäre. Bei mir in der Casa Valeria lässt sich bei einem guten Tropfen trefflich über Karrierepläne und Marktrecht diskutieren."

Dei Iulierin würde allerdings noch eine Anstandsdame benötigen.

"Ich habe auch schon lang nichts mehr von meinem guten Freund Iulius Caesoninus gehört. Er wäre sicher auch nicht abgeneigt?"
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 03.04.2019 23:14 Forum: Villa Aurelia


Der Pontifex wartete sodann mit einer für Tiberius völlig überraschenden Neuigkeit auf. Die Erwartung eines Kindes war sicher für eine Familie das schönste vorstellbare Geschenk.
Dabei kam sich Tiberius nun in diesem für die anderen Anwesenden - er allein gehörte ja nicht zur Familie - äußerst privaten Moment völlig fehl am Platze vor.

Was ihn natürlich nicht davon abhielt, den Glücklichen zu gratulieren.

"Was für eine wunderbare Nachricht. In der Tat. Ich beglückwünsche euch von Herzen. Mögen eurem Kind immer beste Gesundheit und das Glück der Welt zu Teil werden."

Nun war die erwartete Geburt eines Kindes aus zwei der angesehensten Häusern des Reiches natürlich auch immer ein Politikum. Dessen Auswirkungen Tiberius natürlich nicht abschätzen konnte. Einstweilen würde er sich einfach an dem Glück der offenbar von den Göttern gesegneten Familie erfreuen
Thema: Azhars Bücher, Schriften und Schreibbedarf
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 22
Hits: 1.598
RE: Begegnung im Buchladen 02.04.2019 00:47 Forum: Mercatus Urbis


Tiberius lächelte milde und etwas nichtssagend. Ein Gesicht, dass er automatisch aufsetzte, sobald ihn jemand nach seiner Karriere fragte.

"Nun. Man muss ja heutzutage auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, nicht wahr? Mein Nachteil ist natürlich, dass ich nicht wie die ehrenwerten Patrizier eine güstige Startposition ins Militär, die Priesterschaft oder sogar die Politik selbstverständlich mitbekomme. Die müsste ich mir, sollte ich Ernst mit irgendeiner Art Berufung jenseits der Rechtsstudien machen wollen, mit harter Arbeit auf dem Forum und in den Gerichtshöfen genauso wie in den Buchläden und wo es sonst so nötig sein mag, nun, sagen wir erstreiten. So wie wir alle in gewisser Weise, nehme ich an."

Er würde der fremden Dame natürlich nicht einfach auf der Stelle aufs Brot schmieren, dass sein Aufstieg bereits in minutuiöser Planung war. Das wäre doch arg indiskret.
Thema: Triclinum - Das Speisezimmer
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 23
Hits: 1.182
RE: Römisches Recht 13.03.2019 17:09 Forum: Casa Valeria


Na denn mal los. Immer wenn es um die Geschichte ging, war Tiberius etwas aus seiner Komfortzone. Schon deshalb, weil es mit seinem täglichen Geschäft nicht wirklich viel zu tun hatte. Trotzdem war es für das Verständnis des rechts enorm wichtig zu verstehen wo selbiges eigentlich her kam.
"Prima. Vielleicht da Schwierigste für uns ist jetzt in der Geschichte den Anfangspunkt zu finden. Schon allein weil so viele der Usrprünge schlicht im Dunkeln liegen. Aber wir können zurück schätzen aus dem was wir heute haben und den Dingen die tatächlich überliefert sind, wie es ausgesehen hat.Teilen wir das Ganze zum besseren Verständnis auf. Wir nehemn einerseits die römicshe Staatskunst und wie die sich entwickelt hat und andererseits, soweit trennbar die Entwicklung des zivilen Rechts. Beginnen wir um eine solide Basis zu legen einmal mit dem römischen Staat und der Beziehung dessen zum Recht. Ich werde euch nicht mit dem langweilen, was allgemein bekannt ist. Jedes Kind weiß, dass Rom zu Beginn eine Königsherrschaft warund anders als Athen mit ihrem Solon oder Sparta mit Lykurgos haben wir keine Übergestalt, die die Gesetze und die Verfassung herunter dekretiert hat, Nein, der römische Weg der frühen Zeit ist der Weg der langsamen Entwicklung von Sitte und Gewohnheitsrecht. Darin ist der König der Vorsteher des Volkes. Und dabei kein unumschränkt herrschender von allen Einflüssen losgelöster Gottherrscher. Auch wenn ein paar Legenden das vielleicht suggerieren mögen. Im Gegenteil wissen wir, dass auch der König den Gewohnheiten und den sakralen Traditionen zu folgen pflegte. Und der Senat wird seine sicher damals schon mit autoritativer Stimme gesprochen haben. Trotzdem haben wir einige überlieferte Gesetze, die auf die Könige zurückgehen. Nehmen wir doch einmal das Tötungsgesetz des Numa.Si qui hominem liberum dolo sciens morti duit patricidas esto.* Eine höchst interessante Vorschrift. Manche Gelehrte sage, dass hier das römische Volk die Schwelle von der Barbarei zur Zivilisation überschritten habe. Nehmt doch diesen Satz einmal auseienander und beleutet ihn von verschiedene Seiten. Was muss passieren, damit was was passiert und was bedeutet es?"

Sim-Off: *Wer einen freien Menschen mit Vorsatz und wissentlich dem Tod gegeben hat, soll ein Vatermörder sein (Wie ein Vatermörder behandelt werden)
Thema: Triclinum - Das Speisezimmer
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 23
Hits: 1.182
RE: Römisches Recht 11.03.2019 01:44 Forum: Casa Valeria


Tiberius nickte zustimmend.

"Das ist durchaus ein gangbarer Lösungsweg, den du da vorgezeichnet hast. Letztlich basiert deine Ansicht darauf, dass man wenn es quasi hart auf hart kommt, am besten das berücksichtigen kann, was man auch objektiv erkennen kann. Absolut sinnvoll In unserem Beispiel besonders gut für den Verkäufer. Und auch gut für den Warenverkehr auf den Markt. Die Leute auf dem Markt müssen sich ja darauf verlassen können, was geäußert würde. Sonst könne ja praktisch jeder kommen. So kann man keine Wirtschaft betreiben."

Er dachte einen Moment nach.

"So, nun, da wir uns ein bisschen mit dem juristischen Denken und dem Abwägen verschiedener Argumente - denn letztlich ist die Anwendung des Rechts of genau das - vertraut gemacht haben, können wir uns wenn keine Einwände oder Fragen bestehen ein bisschen der glorreichen Geschichte des römischen Rechtes zuwenden."
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 11.03.2019 01:17 Forum: Villa Aurelia


Sextus Aurelius Lupus schrieb
Zitat:
Besagter Klient trat auch just in diesem Moment ein. Er hatte wohl seinen Ratschlag befolgt und sich ein wenig neu eingekleidet. “Ah, Valerius! Schön, dass du da bist. Du kennst schon meine Cousine Drusilla?“ übernahm Sextus dann auch den vorstellenden Teil in etwas salopperer Art und Weise. Er war sich ziemlich sicher, dass sein Klient und seine Cousine sich nicht kannten, allein schon, weil Drusilla das letzte Jahr nicht hier gewesen war. Aber das Privileg, höhergestellt zu sein, hatte den Vorteil, dass es nicht als unhöflich gelten konnte, nicht zu förmlich zu sein, während es andersherum nicht möglich war.


Die Gesellschaft war schon in aufgeräumter Stimmung, was für Flaccus doch die Anspannung etwas heraus nahm. Lächelnd trat er zu den beiden.

"Salvete. Nein, ich fürchte, ich hatte tatsächlich noch nicht das Privileg, Patron.

Gut, dass der baldige Praetor das nachgeholt hat, werte Drusilla. Wie schön dich zu treffen.

Und ich danke dir jedenfalls für die Einladung, Patron. Eine große Ehre. Und ebenso große Freude, wenn ich das so sagen darf."


Etwas förmlich, aber so gehörte sich das schließlich.

"Umso mehr, wenn wir uns auf einen Vortrag mit der Lyra freuen können. Kein Wunder also, dass der Pontifex Flavius selbst gern in dieses Haus kommt, wo nicht nur dein Bewusstsein für das Gemeinwesen zu finden sind, Patron, sondern auch die Götter und Musen ihre Gaben offenbar großzügig verteilen."

Er fand, dass es ihm nicht eben zukam, die Patrizierin ob ihres Aussehens zu komplimentieren. Bei einer Referenz an ihre musischen Talente würde man aber hoffentlich nichts falsch gemacht haben.

Ehe er noch viele weitere Worte machen konnte, bemerkte er auch hinter sich schon die Präsenz des Pontifex Flavius und machte diskret Platz, damit jener die Gastgeber begrüßen konnte.
Thema: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 30
Hits: 687
RE: Triclinum | MFG, SAL et al. - Pontificales Abendessen 10.03.2019 01:47 Forum: Villa Aurelia


Tiberius war direkt in das Triclinum geführt worden und freute sich immens auf das bevorstehende Abendessen, das in mehrfacher Hinsicht vielversprechend sein würde, wenn es nach Tiberius ging. Illustre Gesellschaft. sicher hervorragendes Essen.
Er hatte sich extra, wie vom gewesenen Aedilen angeregt, mit neuer Kleidung ausgestattet. Der Schneider war geradezu pikiert gewesen, dass Tiberius überhaupt nach dem Preis gefragt hatte. Über Geld sprach man wohl besser gar nicht.

Und natürlich würde der Pontifex zugegen sein. Ein Umstand der bei Tiberius ein nicht geringes Maß an Nervosität ausgelöst hatte. Der beste Eindruck musste her. Tiberius hatte seinen Wissensfundus über den Cultus gründlich aufgefrischt. Für den Fall, dass der Pontifex sehen wollte, wie weit her es mit Flaccus so sein mochte.

Lupus andererseits war noch mit einer Dame im Gespräch, die ihm noch nicht vorgestellt worden war, soweit er sich erinnern konnte. Also hielt er sich im er noch einen Moment zurück.
Thema: Hortus | TVF et SAL - Ein, zwei sensible Dinge
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 19
Hits: 263
RE: Hortus | TVF et SAL - Ein, zwei sensible Dinge 17.12.2018 17:38 Forum: Villa Aurelia


Das Gespräch neigte sich dem Ende zu. Und eigentlich war auch alles soweit geregelt. Tiberius war höchst zufrieden. Ihm war nicht verborgen geblieben, dass der Aedilicus nicht gänzlich auf dem Damm war und das Letzte was Tiberius wollte, war, dass sich der Patron eine Lungenentzündung wegen ihrer Rederei holte. Und so fasste er sich kurz.

"Nein, keine Fragen mehr. Ich danke dir für deine Mühen. Du wirst mich zu der entsprechenden Gelegenheit bestens vorbereitet finden und deine Mühen nicht bereuen."
Thema: Hortus | TVF et SAL - Ein, zwei sensible Dinge
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 19
Hits: 263
RE: Hortus | TVF et SAL - Ein, zwei sensible Dinge 03.12.2018 21:26 Forum: Villa Aurelia


Wie praktisch, dass der Aedilicus und der Pontifex gut miteinander konnten.

"Dann werden wir den günstigsten Zeitpunkt nutzen. Und ich werde mir zu dem Anlass etwas Anständiges an Klamotten zulegen."

Bisher hatte sich noch niemand über Tiberius' Aufzug beschwert. Aber er pflegte auch gewöhnlich nicht in diesen Kreisen zu verkehren. Aber das sollte kein größeres Hindernis sein. Der Pontifex schien ja ein Traditionalist zu sein, von daher würde Extravagantes eher zu hochgezogenen Agenbrauen führen.

"Und meine Manieren aufpolieren. Pietas und Gravitas. Sehr gut."

Ein erstes Gespräch also. Umso besser. Er hatte sich auch nicht vorstellen können, dass der Aurelier viele Freundschaften vom Typ jovialer Trinkkumpan unterhielt. Das war einfach nicht die Art. Tiberius würde sich also darin üben, einen gewissen altrömisches, virtusmäßigen Konservativismus aufzulegen. Als Jurist viel ihm das nicht schwer.

"Das Interesse am Götterkult kann ich auf jeden Fall mitbringen und werde auch mein Wissen wieder auffrischen und erweitern. Keine Pannen."
Thema: Rufos Elysium
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 1.163
Hits: 35.693
RE: Ein wertes Hallo 03.12.2018 21:16 Forum: Allgemeines


Salve Paulus. smile Ich glaube, dass das etwas schwierig werden könnte, weil sich im Moment so ziemlich alles in Rom und Germania konzentriert. Vielleicht hilft der Narrator ja kurzfristig aus. Ansonsten freune wir uns über jeden, der es in die ewige Stadt schafft großes Grinsen
Thema: Triclinum - Das Speisezimmer
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 23
Hits: 1.182
RE: Römisches Recht 02.12.2018 04:03 Forum: Casa Valeria


Tiberius nickte. "Zum Beispiel. Wie kommst du zu dieser Meinung? Oder ander gefragt: Könntest du erkennen, warum es die anderen Meinungen gibt und es nicht glasklar ist?"
Er nahm noch einen Schluck und beugte sich ein bisschen vor.
"Was ich erreichen will, ist, dass ihr euch ein bisschen rein denkt. Seid ruhig kreativ. Muss nicht wie aus dem Lehrbuch gezwirbelt sein. Ich kann euch den ganzen Abend etwas über Verträge und Klagen erzählen und es würde euch zum einen Ohr rein und zum anderen wieder heraus gehen. Findet Argumente. Wägt ein bisschen ab. Seid frei. Der Weg ist genauso wichtig wie das Ergebnis an dem ihr dann ankommt."

Vielleicht sollte er es ihnen erst vormachen. Aber erst wollte er sehen, womit die Kollegen von sichaus um die Ecke kämen.
Thema: An- / Abwesenheiten
Tiberius Valerius Flaccus

Antworten: 7.343
Hits: 517.252
RE: Abwesenheit 01.12.2018 03:27 Forum: Allgemeines


Entschuldigt bitte meine plötzliche Abwesenheit. Alljährliche Wintererkältung. Scheint ein Naturgesetz zu sein. Bin aber nu wieder einigermaßen fit. Was hab ich verpasst? großes Grinsen
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 172 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH