Imperium Romanum (http://www.imperiumromanum.net/forum/index.php)
- Sim-Off (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=85)
-- Allgemeines (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=88)
--- Spielregeln: Änderungen (http://www.imperiumromanum.net/forum/thread.php?threadid=4963)


Geschrieben von SPIELLEITUNG am 31.10.2005 um 20:39:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=5

Hinzugefügt: Eine ID muß mindestens 2 Monate im IR aktiv sein, bevor sie Pater Familias werden kann.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 02.11.2005 um 01:45:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=40

Abschnitt III über die Gruppen-IDs im ersten Satz präzisiert. Gruppen-IDs gibt es für militärische Einheiten, Kulte, Regionen, den Kaiserhof und den öffentlichen Dienst, jedoch NICHT für Städte oder Provinzen.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 06.11.2005 um 14:12:

 

http://www.imperium-romanum.info/cms.php?a=4

Absatz über Kinder-IDs hinzugefügt und zum besseren Verständnis den den einleitenden Satz zur Liste verändert.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 06.11.2005 um 17:16:

 

http://www.imperium-romanum.info/cms.php?a=81

Neugruppierung innerhalb der Spielregeln. Spielwelt beinhaltet nun alles zum Thema Wohnen, Reisen und Kampagnen. Neu dabei: der Absatz über Stadttore und der Teil "Schiffe".



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 12.11.2005 um 14:20:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=5#txt155

Eine kleine Zahl wurde verändert: Das Patrizierlimit beträgt nun 12 aktive Mitglieder, anstatt wie bisher 10.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 02.12.2005 um 18:58:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=4

Komplett neu formuliert, damit es hoffentlich wieder etwas übersichtlicher wird und die Regelungen für Kinder-IDs festgehalten werden.

Zwei weitere wichtige inhaltliche Änderungen hat es aber auch gegeben:
1. Sklavenbesitz ist jetzt durch die Spielregeln nicht mehr auf Ordo Equester oder höher beschränkt. Achtung: die geltenden Gesetze zum Sklavenbesitz sind weiterhin zu beachten!
2. Sklaven-IDs gibt es nur noch für Patrizier und die Sklaven müssen Eigentum der ID sein, die zum Besitz der Sklaven-ID berechtigt. (Wir werden deshalb keine IDs rückwirkend aus dem Spiel nehmen, aber wenn ihr eure IDs selber entsprechend überprüft und ggf. umorganisiert wäre das nett.)



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 09.12.2005 um 00:35:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=34

Der Text ist komplett neu und regelt allgemeines zu Vereinen. Dafür ist der alte Text zu Factiones entfallen.

Details zur Umstellung der Factiones gibt es in einem Extra-Thread: -> Umstellung der Factiones



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 14.12.2005 um 19:35:

 

http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=4

Ans Ende des Textes wurde die Erklärung der Stati Desideratus, In Exilium und In Elysio angehängt.

Ausserdem wurde dieser Satz:
"Eine ID darf erst 1 Monat nach ihrem Tod durch eine neue ersetzt werden."
wie folgt abgeändert:
"Eine ID darf erst 1 Monat nach ihrem Ausscheiden aus dem Spiel durch eine neue ersetzt werden."



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 24.01.2006 um 01:21:

 

Vor allem im Bereich der Familien und Stände hat sich wieder einiges getan. Anstatt der bisherigen Aufteilung in Stand und Familie, findet sich im Tabularium von nun an ein Status, ein Ordo, ein Stand und eine Angabe zur Patria Potestas. Die genaue Bedeutung die Zusammenhänge finden sich jetzt auch in den Spielregeln wieder. In diesem Zusammenhang mussten selbstverständlich auch die übrigen Regeln neu angepasst werden, so dass sich einige neue Regelungen (größtenteils durch diese grundlegende Änderung) ergeben.
Hier ein kurzer Abriss der Neuerungen:



Alle Spieler sind gebeten, die (neuen) Kapitel über den sozialen Status und über die Gentes und Familien durchzulesen. Besonderes Augenmerk sollte dabei dem Unterkapitel über die Ordines zukommen.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 01.03.2006 um 18:20:

 

Familienboards

Die Mindestanzahl der Familienmitglieder wurde von 6 auf 4 herabgesetzt. Außerdem werden nun ausdrücklich auch Frauen, die sine manu geheiratet haben uns so eigentlich nicht durch Patria Potestas an die Familie gebunden sind, trotzdem zu den Familienmitgliedern gezählt.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 10.06.2006 um 21:48:

 

-> Gruppen-IDs

Neu eingefügt: Gruppen-IDs müssen nicht zwangsläufig einen Namen tragen, sondern dürfen auch allgemeine Titel wie "Ein Centurio der Legio II" oder "Ein Scriba des Cultus Deorum" tragen.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 05.07.2006 um 11:44:

 

Namensänderungen

Die Namensänderungen bei Adoptionen, Heirat, usw. wurden näher an das historische Vorbild gebracht. Von nun an soll man sich dabei an folgenden Wiki-Artikel halten:

http://www.imperiumromanum.net/wiki/index.php/Namensgebung



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 29.07.2006 um 01:03:

 

Rollenspiel

Auf dieser Seite wurde folgender Hinweis ergänzt, da es leider in letzter Zeit vorgekommen ist, dass Spieler eine Handlung einfach unfair abgebrochen haben:

"Bei aller Sorgfalt im Spiel und einem Miteinander der Spieler kann es immer passieren, dass sich eine Handlung nicht so entwickelt, wie du dir das vorgestellt hast. Es ist jedoch nicht im Sinne eines fairen Spiels, dann auf die Fortsetzung der Handlung einfach zu verzichten. Spiele Handlungen auch dann zu Ende, wenn sie sich nachteilig für deine ID entwickeln und nicht zu dem Ziel führen, welches du dir vorgestellt hast."



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 11.09.2006 um 17:18:

 

Lange haben wir hinter den Kulissen gearbeitet, diskutiert und formuliert, jetzt ist das Werk vollbracht und bekommt seine Veröffentlichung: die komplette Neuauflage der Regeln.

In den letzten Wochen und Monaten haben wir jeden Satz der Regeln darauf geprüft, ob wir ihn noch so wollen, wie er da steht, was er meint und wie wir ihn auslegen. Dazu haben wir uns dann noch alles angeschaut, was wir in letzter Zeit außerhalb der Regeln gesagt und verkündet haben und das wiederum daraufhin geprüft, ob es auch weiterhin gelten soll und in die Regeln gehört. Im Ergebnis haben wir viele Textblöcke verschoben, viele neue Sätze formuliert, einiges gelöscht und das Ganze mit einigen farbigen Effekten gewürzt, damit nun alles hoffentlich besser verständlich, schneller auffindbar und gut zu merken ist und vor allem weiterhin dafür sogt, dass wir hier alle mit viel Spass gemeinsam spielen können.

Was hat sich konkret geändert? Nun ja, eigentlich nicht mal viel. Viele Änderungen sind sprachlicher Art oder nehmen Dinge explizit in die Regeln auf, die ohnehin schon so gemacht wurden bzw. streichen Dinge, die nicht mehr wichtig waren. Trotzdem gibt es einige wichtige Neuerungen:

1. Die Amtsperiode im Cursus Honorum beträgt ab der nächsten Wahl SimOff 3 Monate. Die SimOff-Zeitangabe von 2 Monaten verschwindet aus dem Codex Universalis und werden dort durch die SimOn-Angabe "jährlich" ersetzt. Die Regeln legen nun fest, dass dieses SimOn-Jahr drei RL-Monate lang ist.
Wichtig: SimOn ändert sich nichts! SimOn war die Amtsperiode schon immer ein Jahr und sie bleibt es auch.

2. Der Begriff des "Pater Gentis" verschwindet aus dem Sprachgebrauch des IR und wird durch "SimOff-Verwalter" ersetzt. Der bisherige lateinische Begriff führte zuletzt immer zu Missverständnissen, da er sich ziemlich SimOn anhört, aber doch nur SimOff-Macht hat. Auch weibliche IDs können SimOff-Verwalter werden.

3. Das Gebot der Unabhängigkeit von IDs wird noch einmal verstärkt. Wer in der WiSim Geld zwischen Konten verschiebt, deren IDs sich SimOn nicht kennen, um Steuern zu sparen oder Wahlergebnisse zu kaufen, muss mit Strafen rechnen.

Neu sind an vielen Stellen auch farblich hervorgehobene Empfehlungen der Spielleitung, die euch etwas Orientierung geben sollen, wenn ihr unsicher seid.

Trotz aller Sorgfalt können wir nicht ausschließen, dass sich auch in den neuen Regeln noch kleine Fehler versteckt haben. Diese werden wir beheben, sobald wir sie gefunden haben. Wir empfehlen euch, euch in den nächsten Tagen etwas Zeit zu nehmen, um die neuen Regeln einmal komplett zu lesen und wünschen euch in jedem Fall auch weiterhin viel Spass im Imperium Romanum.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 09.02.2010 um 22:28:

  Adoptionen und Adrogationen

Die Spielregel "Adoptionen innerhalb einer Gens sind nicht möglich" ist ab sofort als ersatzlos gestrichen anzusehen.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 03.03.2010 um 10:42:

  Sozialer Status

Keine Regeländerungen in dem Sinne, aber einige kleine sprachliche und kosmetische Korrekturen haben wir bei Spielregeln/Charaktere/Sozialer Status vorgenommen
Außerdem haben wir im Abschnitt “Stand und Ordo“ einen Satz hinzugefügt, der aber auch keine Regeländerung darstellt, sondern bereits übliche Regelpraxis deutlicher machen soll:
“Für den Status Decurio gilt dabei einschränkend, dass er ortsgebunden ist und entsprechende Amtsvoraussetzungen nur dort erfüllt, wo er verliehen wurde.“



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 16.09.2013 um 14:34:

  Religiöse Pflichten männlicher Patrizier

Bisher waren männliche Patrizier zur Mitgliedschaft in einer Sodalität verpflichtet.
Die Mitwirkungspflicht im Staatskult bleibt bestehen, kann fortan aber in weiteren Institutionen erfüllt werden.

Die komplette Liste umfasst jetzt:
Arvales Fratres
Salii Palatini
Salii Collini
Collegium Pontificum
Collegium Augurum
Quindecimviri Sacris Faciundis
Collegium Septemvirorum
Ordo Haruspicum LX

Die betroffenen Spieler erhalten dadurch mehr Möglichkeiten, ihren eigenen Wünschen und Interessen zu folgen.
Aber gleichzeitig genügt in Zukunft keine rein passive Mitgliedschaft. Stattdessen wird eine aktive Betätigung innerhalb der gewählten Institution erwartet.
Kommt ein männlicher Patrizier dieser Verpflichtung nicht nach, dann wird sich das auf seine Karriereaussichten negativ auswirken.

Die neue Regel findet sich unter Spielregeln/Ränge und Karrieren/Religion im neuen Abschnitt Patrizier und Religion.

Die alte Regel im Abschnitt Sodalitäten wurde gestrichen.



Geschrieben von SPIELLEITUNG am 06.11.2013 um 14:57:

  Sklaven und nicht emanzipierte Kinder von IDs in Exilium

Wenn sich eine ID längerfristig in Exilium begibt, dann hinterlässt sie manchmal eine von ihr abhängige ID, die weiterhin aktiv ist. Das kann vor allem bei Sklaven und nicht emanzipierten Kindern zu einer dauerhaften Blockade führen. Dafür gab es bisher keine verbindliche Regelung. Jetzt haben wir die Spielregeln um eine unkomplizierte Lösungsmöglichkeit ergänzt:

“Sklaven einer längerfristig in Exilium befindlichen ID können sich nach Rücksprache mit der Spielleitung einen neuen, aktiven Besitzer suchen. Kinder eines Vaters in Exilium, die unter seiner Patria Potestas stehen, können sich via Mitteilung an die Spielleitung als “sui iuris“ eintragen lassen. Die Sim-On-Umsetzung muss nachvollziehbar sein, bleibt im Detail aber den Spielern überlassen.“

Der neue Absatz steht bei Spielregeln/Charaktere/An- und Abmeldung im Abschnitt Ausscheiden einer ID.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH