Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 4.698 Treffern Seiten (235): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: In Exilium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.059
Hits: 223.038
04.01.2016 21:24 Forum: Allgemeines


Zitat:
Original von Marcus Iulius Dives
[...]
=> Gibt der SimOff-Verwalter der Aelier seinen Job bei dieser Gelegenheit an seinen SimOn-Sohn weiter oder aber an seine SimOn-Nichte ab?

Vielen Dank.
Bitte setzt meinen Sohn Gaius Aelius Paetus als SimOff-Verwalter ein.
Thema: In Exilium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.059
Hits: 223.038
28.12.2015 11:30 Forum: Allgemeines


Mich ebenfalls.
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 14.11.2013 17:33 Forum: Casa Decima Mercator


Zitat:
Original von Marcus Decimus Livianus
[...]
"Und wie stehst du zu Palma?" hakte er nach.

“Mmh...“, brummte der alte Consular. “Immerhin hat er uns von dem Übel befreit, dass mit dem Ungeheuer Salinator über uns gekommen ist. Dafür müssen wir, muss Rom ihm wohl dankbar sein. Obwohl ich mir nichts mehr gewünscht hätte, als das der Usurpator sich dem Recht Roms hätte stellen müssen. Aber er hat sich aus dem Staub gemacht, ist einfach gestorben... erbärmlich!“
Thema: [OFFICIUM IMPERATORIS] Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 12
Hits: 2.067
RE: Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto 06.11.2013 17:49 Forum: Domus Flaviana


“Wir sind nicht nur wegen irgendwelcher Gewächse hier! Es sind die schönsten Oleanderbüsche! Die schönsten, die ich je gesehen habe! Mein Herz hängt an ihnen, an meinem Haus und, überhaupt, wo sollen wir in Zukunft leben? Können wir zurückkehren? Wann?“

Der alte Mann hatte sichtlich Mühe, dem Beispiel seines Sohnes zu folgen und die Fassung zu wahren.
Ihm wurde aber wohl bewusst, dass es kein allzu günstiges Bild abgab sich so furchtbar aufzuregen. Er schloss kurz die Augen, atmete tief durch, war noch immer im höchsten Maße aufgebracht, jedoch sichtlich bemüht ruhiger zu klingen, als er nun weitersprach:
“Worum es eigentlich geht...“ Das war mehr ein Schnaufen. Er öffnete wieder die Augen und sah den Kaiser ernst und direkt an.
“Was ich wissen muss, Appius Cornelius, direkt und unumwunden gefragt: Wie stehst du zu uns?“

Er verzog den Mund abschätzig.
“Es geht dabei nicht um mich. Ich bin alt und weiß genau, dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt. Meine Tage sind bemessen. Kein lebender Mensch wird daran viel ändern. Aber was ist mit meiner Familie? Was ist vor allem mit meinem Sohn? Darum ist er heute hier. Er soll erfahren, was er zu erwarten hat, worauf er hoffen darf, oder... worauf nicht.“
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 06.11.2013 16:47 Forum: Casa Decima Mercator


Zitat:
Original von Marcus Decimus Livianus
[...]

Da es sich gerade anbot, ergriff der Decimer die Chance seinen Patron direkt auf ein Thema anzusprechen, mit dem sich wohl viele andere Senatoren und Würdenträger im Reich ebenfalls beschäftigten.

"Wenn du mir die Frage erlaubst, wie denkst du über die Einsetzung Palmas als neuen Princeps? Hat er deine Unterstützung? Er hat dem Senat ein Testament deines Bruders vorgelegt, wie man mir berichtet hat. Hast du es zufällig gesehen?"

"Nein, nein, ich habe davon auch nur gehört. Gesehen habe ich dieses Testament nie. Auch nicht, als mein Bruder noch lebte. Er hat nicht mit mir über sein Testament gesprochen. Damals... es hat mich nicht gewundert, damals... Es war ohnehin klar, dass mein Neffe Publius, sein Sohn, Publius Ulpius Maioranus ihn beerben würde. Publius, ach, er wäre gewiss würdig gewesen...“
Hier stockte Quarto und dachte an den jungen Mann, auf dem einst seine Hoffnungen gelegen hatten. Die Erinnerung war schmerzlich.
“Wer hätte das ahnen können? Das sie beide... nein...“
Er schüttelte traurig den Kopf.
“Natürlich, es war klug, auch an diesen unwahrscheinlichen Fall zu denken. Bestimmt, ja, bestimmt haben wir auch einmal über Appius Cornelius Palma geredet. Er war schließlich zweimal Consul und Statthalter in... wo noch...? In Asia? Gaius hat ihm sicherlich vertraut. Aber das er ihn in sein Testament aufgenommen hat, nein, das habe ich nicht gewusst.“
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 01.11.2013 22:45 Forum: Casa Decima Mercator


“Nein, noch nicht. Aber ich habe Senator Duccius Vala gebeten, auf ein Treffen hinzuwirken.“, antwortete Quarto und begutachtete dabei, was ihnen so aufgetischt wurde.
“Die Germanii sind überaus großzügige Gastgeber. Aber das ist natürlich keine Dauerlösung. Vor allem will ich aber meinen Oleander wiederhaben! Ich hatte so wunderschöne Oleanderbüsche in meinem Peristyl. Ich habe sie immer sehr gemocht. Ich will sie wiederhaben!“

An diesem Abend wusste Quarto noch nicht, dass besagtes Treffen mit dem neuen Kaiser tatsächlich wenige Tage später stattfinden sollte, wo er seine Forderung persönlich vorbringen konnte.
Thema: [Domus] Factio Veneta
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 683
Hits: 46.262
RE: Vollversammlung der Factio Veneta DCCCLXIII A.U.C. (2013/110 n.Chr.) - die Sitzung 30.10.2013 16:08 Forum: Panem et Circenses


“Ich finde, dass solltet ihr beiden entscheiden und dann entsprechend handeln. Diese praktischen Fragen lassen sich in einer so großen Gruppe, wie es diese Vollversammlung ist, nur sehr schlecht regeln. Wenn ihr mich fragt, dann schaut euch die beiden jungen Burschen noch einmal genauer an. Lasst sie gegeneinander fahren und dann wird sich schon zeigen, aus welchem Stoff sie gemacht sind. Dazu vielleicht noch einen von den Dreien, die Marcus Iulius genannt hat. Am Circus Maximus findet man immer ein paar Vermittler, die über nötigen Informationen und Kontakte verfügen. Aber wartet nicht zu lange, denn die anderen Factionen werden nicht schlafen.“










SODALIS - FACTIO VENETA
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 30.10.2013 15:45 Forum: Casa Decima Mercator


“In der Kommission wurde damals diskutiert, was gebaut werden sollte, wie und zu welchen Kosten. Aber das steht alles fest. Die Pläne existieren und es muss einfach nur noch fertig gebaut werden. Das kannst du als Consul selbst überwachen. Dafür brauchst du keine Senatskommission.“
Thema: [OFFICIUM IMPERATORIS] Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 12
Hits: 2.067
RE: Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto 30.10.2013 15:10 Forum: Domus Flaviana


“Das glaube ich gerne, denn der Palatin ist sehr groß. Ich aber kenne ihn gut. Denn dort drüben steht mein Haus. Da habe ich mit meiner Familie jahrelang gelebt. Dort drüben, gleich neben der Domus Tiberiana.“

Quarto fuchtelte mit der Rechten dorthin, wo, wie er glaubte, die Domus Aeliana stehen müsste. Allerdings täuschte er sich und zeigte nicht in nordöstliche Richtung, sondern wohl eher nach Südosten und damit ziemlich genau auf den Circus Maximus.

"Worüber ich reden will?" Er hörte auf zu fuchteln. “Ich will meinen Oleander wiederhaben!“
Das sagte er mit trotzigem Nachdruck und voll gerechtem Zorn über eine vermeintliche Ungerechtigkeit.
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 29.10.2013 15:39 Forum: Casa Decima Mercator


Zitat:
Original von Marcus Decimus Livianus
[...]
Dann wandte er sich wieder Quarto zu, da ihm in Bezug auf das bevorstehende Consulat etwas einfiel, das er vor einiger Zeit mit Sedulus besprochen hatte.

"Apropos Amtsantritt. Wie ich bereits erwähnte waren vor kurzem Avarus und Sedulus bei mir. Senator Sedulus eröffnete mir dabei, dass er gerne sehen würde, wenn das Ulpianum endlich in voller Größe seiner Bestimmung zugeführt wird. Da ich es immer als dein Projekt angesehen habe, möchte ich in dieser Angelegenheit nicht ungefragt Entscheidungen treffen. Er berichtete mir jedoch, dass es teilweise schon als Steinbruch herhalten muss. Wir sollten daher mein Consulat nutzen und uns etwas überlegen. Das soll deinen bisherigen Einsatz keinesfalls schmälern. Ich könnte dabei lediglich als erneuter Initiator dienen."

“Oh, nein, nein, dass Ulpianum war niemals mein Projekt. Es war immer ein Vorhaben des Senats. Ich habe nur der Senatskommission angehört.“
Quarto schüttelte traurig den Kopf.
“Das es noch immer nicht eingeweiht wurde, ist mehr als bedauerlich. Aber es wundert mich nicht, dass die Bauarbeiten in den letzten Jahren nicht weitergeführt wurden. Wenn jetzt jedoch bereits getane Arbeit zunichte gemacht wird, dann muss dem Einhalt geboten werden. Als ich zuletzt damit zu tun hatte, was schon einige Jahre her ist, da war schon viel erreicht. Gewiss kann man es in angemessener Zeit endlich fertigstellen. Doch je länger gewartet wird, desto schwerer wird es und vor allem: teurer!
Als Consul sollte man sich immer vornehmen, etwas zu erreichen, was über das eigene Amtsjahr hinausreicht. Wenn du dich dieser Sache annimmst, dann würde es mich sehr erfreuen.“
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Essen mit dem Aedil 27.10.2013 21:59 Forum: Casa Decima Mercator


“Oh ja, so ein Tirocinium ist bestimmt eine nützliche Sache. Eine gute Einführung in die Politik, als junger Mann kann man viel lernen und sich zugleich nützlich machen.“, befand der alte Senator.
Dann wies er auf seinen Sohn: “Seit unserer Rückkehr nach Rom habe ich Gaius zu allen wichtigen Treffen mitgenommen, vor allem, damit er zuhört. Er hatte gute Lehrer und ich habe ihm schon viel erzählt. Doch das ist etwas anderes, als die politische Arbeit im praktischen mitzuerleben, bei jemand anderem als seinem Vater.“

Es war kaum glaubhaft, dass ihm die Idee spontan kam, in diesem Moment. Aber Quarto erweckte den Anschein, als wenn es so wäre.
Wie er nun nämlich weitersprach, da tat er es mit einem spontanen Lächeln, das Livianus galt: “Marcus Decimus, wie wäre es, wenn mein Sohn dir im kommenden Jahr als Tiro fori zur Verfügung stände? Du könntest doch bestimmt einen intelligenten und lernwilligen jungen Mann gebrauchen. Umso mehr, als wir doch alle hoffen, du gewinnst die Wahl. Was meinst du dazu?“
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 26.10.2013 10:31 Forum: Casa Decima Mercator


“Sieh an! Das ist natürlich ein großer Schritt im Leben eines jungen Mannes. Und einer, bei dem man sich erstmals wirklich beweisen muss. Ein Wahlkampf in Rom kann ruppig werden. Selbst heute noch, wo es nicht mehr üblich ist, mit Knüppeln bewaffnete Schläger zu rekrutieren, damit sie die Anhänger der Kontrahenten verprügeln. Aber mit Worten wird gekämpft und man muss sich auf Angriffe gefasst machen, selbst wenn sie von unerwarteter Seite kommen. Oft dienen sie nur dazu, dem eigenen Mann einen Vorteil zu verschaffen. Man darf da nicht allzu empfindlich sein und schon gar nicht nachtragend.“
Thema: [OFFICIUM IMPERATORIS] Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 12
Hits: 2.067
RE: Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto 26.10.2013 01:30 Forum: Domus Flaviana


“Das ist richtig.“, antwortete Quarto und ließ sich auf einem der Stühle nieder. “Ich hatte Senator... ähm... Senator Duccius Vala gebeten, dass er den Anstoß zu diesem Treffen gibt. Gut, er hat Wort gehalten.“

Der Consular wandte sich kurz seinem Sohn zu.
“Nun setz dich schon, Gaius. Nimm dir einen Stuhl und setz dich zu uns. Wir Älteren sollen nicht zu dir aufschauen müssen.“

Dann wieder an den Kaiser gerichtet: “Deine Einladung galt nur mir. Aber ich bin alt. Alt und nicht mehr gut zu Fuß. Der Weg hier herauf, er fällt mir schwer und da ist eine starker Arm als Stütze nützlich. Außerdem betrifft das, was wir zu bereden haben, ihn ebenso und vielleicht sogar mehr als mich.“
Der Aelier war sich also wohl bewusst, dass er sich über die üblichen Gepflogenheiten hinwegsetzte, indem er sich von seinem Sohn begleiten ließ. Als ehemaliger Magister Domus Augusti sollte er das allerdings auch.

Noch einmal schweifte sein Blick durch den Raum.
“Du hast dich also schon eingerichtet. Spürst du auch schon die Last, die du dir aufgebürdet hast, als du diesen Platz eingenommen hast?“
Thema: [OFFICIUM IMPERATORIS] Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 12
Hits: 2.067
RE: Weitere Gespräche III: Lucius Aelius Quarto 23.10.2013 00:44 Forum: Domus Flaviana


Sehr lange musste der Kaiser nicht warten. Lucius Aelius Quarto betrat das Arbeitszimmer mit leise schlurfenden Schritten. Kurz blickte er sich um, prüfenden Blickes und mit tief gefurchter Stirn.
Seit seiner Rückkehr nach Rom hatte er dieses Zusammentreffen erwartet. Doch jetzt, wo es dazu kam, fiel Quartos Begrüßung knapp aus: “Appius Cornelius, salve!“

Er musterte sein Gegenüber ernst. Sie kannten einander natürlich aus dem Senat. Cornelius Palma war etwas jünger als Quarto, hatte seine Karriere im Cursus Honorum jedoch vor ihm begonnen. Früher als er, wurde er Praetor, dann allerdings erst nach ihm zum ersten mal Consul. Sie gehörten mehr oder minder einer Senatorengeneration an und hatten einige Zeit gemeinsam auf den Bänken der Consulare in der Curia Iulia gesessen. Anders als Quarto war Palma allerdings auch oft und lange aus Rom fort gewesen, als Legat einer Legion, oder mehrfach als Statthalter einer der östlichen Provinzen. Wirklich viel hatten sie nie miteinander zu tun gehabt.

“Ich... ähm... nein, wie bedanken uns für die Einladung. Denn, hier, ich habe meinen Sohn mitgebracht; Gaius Aelius Paetus.“
Thema: Palastwache (JEDER BESUCHER HAT SICH HIER ANZUMELDEN, BEVOR ER DEN PALATIUM AUGUSTI BETRITT!!!)
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 3.464
Hits: 159.101
RE: Aelius Quarto auf dem Weg zu Cornelius Palma 22.10.2013 23:48 Forum: Palatium Augusti


Zitat:
Original von Aulus Iunius Avianus
"Salve, Consular Aelius", wurde kurz höflich gegrüßt.
Einen kurzen Blick warf die Wache noch auf das Schreiben, in der Hand des Sohnes. Die Einladung war einwandfrei, weshalb sich der Senator nicht länger von den Wachen aufhalten lassen musste, sondern die Erlaubnis bekam zu passieren. "Ihr könnt durch."

“Danke.“, sagte Quarto zufrieden. Dann begab er sich zur Domus Flaviana, wo man ihn bereits erwartete. Seinem Sohn bedeutete er, ihm zu folgen.
Thema: Palastwache (JEDER BESUCHER HAT SICH HIER ANZUMELDEN, BEVOR ER DEN PALATIUM AUGUSTI BETRITT!!!)
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 3.464
Hits: 159.101
Aelius Quarto auf dem Weg zu Cornelius Palma 22.10.2013 13:29 Forum: Palatium Augusti


Vom Bezirk des Circus Flaminius zum Clivus Vestae, der zum Palatin hinauf führte, war es nicht allzu weit. Ein jüngerer Mann hätte den Weg ohne große Beschwernis zu fuss bewältigt. Aber Aelius Quarto war nicht jung, sondern schon ziemlich alt und leichtfüßig ganz und gar nicht mehr. Also ließ er sich in einer Sänfte bis dorthin tragen, wo die Prätorianer den Eingang zum Palatium Augusti bewachten. Bei ihm war, wie immer in letzter Zeit, sein Sohn Gaius.

Am vorläufigen Ziel angekommen, hielten die Träger an und stellten die Sänfte ab. Der alte Consular stieg etwas umständlich aus, tat ein paar Schritte und sah blinzelnd zum Palastgelände hinauf. Es war ein vertrauter Anblick. Wohl kaum einer kannte diesen Hügel so gut wie er.

Einen Augenblick verharrte Quarto so, bevor er die letzten Schritte schlurfend tat, um vor einen der Wachhabenden zu treten.

“Salve! Ich bin Lucius Aelius Quarto!“, sagte er, als müsse das sowieso jeder wissen.
“Ich habe eine Einladung erhalten.“

Er wies auf Paetus.
“Das ist mein Sohn, Gaius Aelius Paetus. Er begleitet mich. Gaius, zeig dem Mann das Schreiben des Primicerius ab epistulis!“
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 21.10.2013 11:52 Forum: Casa Decima Mercator


“Mmh, ein paar namenhafte Fürsprecher sind dir also schon einmal sicher. Aber man wird abwarten müssen, wie immer. Wurden wir nicht häufig bei den Wahlen überrascht?“, meinte Quarto, bevor Livianus die Aufmerksamkeit der Runde auf den den jungen Decimus Aquila lenkte.
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 18.10.2013 14:16 Forum: Casa Decima Mercator


“Ja, natürlich, ich bin dein Patron. Ich unterstütze dich und werde für dich sprechen.“
Quarto fuhr sich über den Bart.
“Hast du noch andere, namenhafte Befürworter? Die politische Situation ist unübersichtlich. Ich wüsste momentan nicht zu sagen, welche politischen Lager es überhaupt gibt und wie sie sich voneinander abgrenzen.“
Thema: Casa Germanica - Gäste
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 105
Hits: 5.927
RE: Die Nichte 18.10.2013 01:33 Forum: Casa Germanica


“Wenn ich zu ihm gehe, dann bestimmt nicht als Bittsteller. Der Bürgerkrieg hat Rom gespalten. Selbst die Gegner des Usurpators zerstreiten sich jetzt, wo er tot ist. Cornelius hat nur dieses Testament. Nur das legitimiert ihn und ich habe vorher nie etwas davon gehört. Mein Bruder hat ihn vor seinem Tod nicht zum Caesar ernannt. Wenn er glaubt, auf unsere Unterstützung verzichten zu können, dann ist er ein leichtsinniger Narr. Nein, mein Kind, wir sind nicht unbedeutend, wir sind relevant!“

Quarto glaubte daran, auch wenn manch einer ihn dafür vielleicht verspottet hätte, angesichts des Sieges von Palma und den Legionen, die treu hinter ihm standen. Dieser Duccius Vala hatte ihn das deutlich spüren lassen. Aber der alte Consular war von der eigenen Bedeutung nach wie vor überzeugt.
Thema: triclinium
Lucius Aelius Quarto

Antworten: 1.161
Hits: 56.072
RE: Zwei Aelier, einer Einladung folgend 18.10.2013 01:09 Forum: Casa Decima Mercator


“Ich werde mit ihr reden und sie fragen, wie sie zu dazu steht, sich wieder neu zu verheiraten... mit dir. Wenn sie es gut aufnimmt, dann werde ich es dich wissen lassen und du kannst um ihre Hand anhalten. So ist es besser. Damit ersparen wir uns unnötige Komplikationen.“
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 4.698 Treffern Seiten (235): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH